Baden

Mit Wahrnehmung und Bewegung Kindern mit Legasthenie und Dyskalkulie den Alltag erleicht

megaphoneaus BadenBaden

Wie lässt sich der Alltag von Kindern mit Legasthenie und Dyskalkulie erleichtern? Zu dieser Frage gab vergangene Woche die Referentin Frau Gaby Schelbert, Psychomotoriktherapeutin und Dozentin der FHNW, den anwesenden Eltern und Fachleuten im Chorherrenhaus Baden praktische Anregungen mit. Frau Schelbert verstand es bestens, den Anwesenden mittels anschaulichen Inputs den Zusammenhang Wahrnehmung und Bewegung fühl- und begreifbar zu machen. Es wurden verschiedene Kurzübungen zur Unterstützung beim Lesen, Schreiben und Rechnen ausprobiert. Fragen zur Umsetzung zu Hause und in der Schule konnte Frau Schelbert dank ihrer Erfahrung kompetent beantworten. Sie vermochte wohl alle Zuhörer zu ermutigen, im Alltag mit ihren Kindern mehr Bewegung einzubauen und sich seiner Wahrnehmung bewusster zu werden. Dyslexiegruppe Baden, Claudine Gerber, Katharina Prantl

Meistgesehen

Artboard 1