Schlieren

Mitgliederversammlung der SP Limmattal: Strom und Klima im Vordergrund

megaphoneaus SchlierenSchlieren

Am 17.Juni führte die SP Limmattal eine digitale Mitgliederversammlung durch. Die erfreulich hohe Beteiligung von 19 Mitgliedern bestärkte den Vorstand wieder mal eine solche Versammlung durchzuführen.

Die beiden Hauptreferenten, die SP Kantonsräte Rosmarie Joss (Dietikon) und Markus Bärtschiger (Schlieren) berichteten, was sie in der Coronazeit im Zürcher Kantonsrat bewegt hat. Rosmarie Joss berichtete über die ungewohnte Situation am neuen Tagungsort der Messehalle 7 in Oerlikon, aber auch über die Tücken, bei denen man bei Videokommissionssitzungen begegnen kann oder was das Parlament dazulernen muss, damit es bei einer ähnlichen Situation besser handlungsfähig bleibt. Weiter berichtete sie über eine Vorlage (Auflösung des NOK-Gründungsvertrages) bei der es um die Zukunft der Kraftwerke der Nord-Ost-Schweizer Kantone geht. Hier konnte vor drei Jahren die die SP mit einer Allianz mit Mietparteien und der SVP eine Privatisierung von den Stromnetzten und der Wasserkraft der Expo verhindern.

Der Schlieremer Stadtrat Markus Bärtschiger befasste sich mit der Klimadebatte, insbesondere mit den Heizungen. Immer mehr Heizungen sollen und dürfen nicht mehr mit fossilen Brennstoffen betrieben werden. Die beiden SP-Kantonsräte halten und erwarten vom neuen  grünen Regierungsrat Martin Neukom viel.

Zum Abschluss erinnerte Parteipräsident Sven Koller an den Parteitag vom 17.September, der hoffentlich wieder auf normalem Weg durchgeführt werden kann.

Max Bürgis

Meistgesehen

Artboard 1