Mobilität neu erfahren.

Am diesjährigen Mobilitätstag können sich Interessierte über die aktuellen Trends zu den Verkehrsmitteln ÖV, Velo, Fussverkehr, Auto und alternative Mobilität informieren. Im Vordergrund steht dabei das lustvolle Er-Fahren der einzelnen Disziplinen.  Aber auch der Austausch untereinander und Informationsmöglichkeiten bestehen bei allen teilnehmenden Institutionen.

Der von badenmobil bereits zum fünften Mal organisierte Mobilitätstag ist wichtiger Bestandteil der Badener Mobilitäts-Agenda. Mit dabei sind neben anderen auch die RVBW Regionale Verkehrsbetriebe Baden-Wettingen, die Regionalwerke Baden AG mit der Energiefachstelle der Stadt Baden, die Velohändler Bikezone und Velo-Müller, Pro Velo Baden und, sozusagen als „Special Guest“, der Fussverkehr Schweiz. Dieser präsentiert eine „Schuhparade – ein Catwalk für das Gehzeug“. Den Schuhen als Symbol des Zufussgehens  wird dabei der rote Teppich ausgerollt, um ein Bewusstsein der Zusammengehörigkeit aller Schuhträgerinnen und Schuhträger zu schaffen.

Ein anderer Spezialevent ist der Geschicklichkeits-Parcours für Rollator und Rollstuhl. Ein Test, der nicht nur für ältere Personen spannend sein dürfte.

Ausserdem: Lassen Sie sich als Bus-Chauffeur im RVBW-Cockpit fotografieren, prüfen Sie Ihr Fahrverhalten im Fahrsimulator, erfahren Sie alles über Elektro-Autos und testen Sie die neusten eBikes. Versuchen Sie sich bei einer Probefahrt auf einem Segway und gehen Sie mit Ihren Kindern auf den Kids Laufrad-Parcours. Ebenso eine Attraktion stellt die Kletterwand dar. Wer wagt sich in die Höhe?

Auf der extra eingerichteten Mobilitätsinsel von badenmobil wird Ihnen aufgezeigt, wie PubliRide (das Mitfahrnetzwerk der Region Baden) funktioniert und Sie erhalten umfassende Informationen zur neuen Velostation. Dort können Sie sich auch eine Gratis-A-Welle-Tageskarte für zwei Zonen abholen (Es het solang’s het“)

 Welche Verkehrsmittel nutzen Sie, um den Mobilitätstag zu besuchen? Er findet auf dem Unteren Bahnhofplatz in Baden statt, am Samstag, 17. September, 10 – 17 Uhr. Weitere Informationen via www.badenmobil.ch und www.facebook.com/badenmobil