Olten

Raus aus dem Kanti-Schulalltag

megaphoneLeserbeitrag aus OltenOlten
Ein Blick in die Kurswoche "Wer war’s?“

Ein Blick in die Kurswoche "Wer war’s?“

In der Woche vom 21. bis 25. September fand an der Kantonsschule Olten die alljährliche Spezialwoche statt. Alle ersten Klassen der SekP, des Gymnasiums und der FMS führten eine Gemeinschaftswoche durch. Die Klasse 1aM z.B. organisierte eine Vielfalt an Spielen und Postenläufen im und um das Schulhaus herum. Ein Tagesausflug führte die kreativen Schüler*innen nach Bern, wo es ihnen dank guter Teamarbeit gelang, vor Ablauf der vorgegebenen Zeit aus den verschiedenen Adventure Rooms auszubrechen.

Die vier Klassen der zweiten Sek P verbrachten gemeinsam mit ihren Klassenlehrpersonen eine Woche zum Thema Berufswahl, Berufsfindung.

Dabei besuchten sie das BIZ in Olten, gingen ihren Schwächen und Stärken auf den Grund und besprachen ihre Vorstellungen und Wünsche zu ihrer späteren beruflichen Laufbahn. Ein gemeinschaftliches Erlebnis für alle war die Schulreise.

Der zweite Jahrgang des Gymnasiums und der FMS wählte aus einer Vielfalt an Kursen, angeboten von diversen Lehrpersonen. In der Kurswoche «Wer war's?» zu Kriminalgeschichten in Comics, Manga und Graphic Novel wurden ausgehend von Skizzensammlungen zu Orten, Personen und Szenen eigene Rätsel gestaltet. Ergänzt wurden die eigenen Ideen mit Einblicken in die Arbeiten verschiedener Künstler*innen.

Einige der Schwerpunktfachwochen der 3. Gymnasiumsklassen fielen leider Corona zum Opfer, das Wirtschaftspraktikum des Schwerpunkts Wirtschaft und Recht konnte allerdings in etwas verkürzter Form stattfinden. Sowohl privatwirtschaftliche Unternehmen als auch staatliche Einrichtungen boten den Schüler*innen erneut spannende und vielfältige Möglichkeiten, um ihre bereits beachtlichen Theoriekenntnisse mit realen wirtschaftlichen und rechtlichen Herausforderungen und Umständen abzugleichen und so für sich jeweils einen unschätzbaren Lernmehrwert zu generieren. Die gewonnenen Erkenntnisse vertiefen sie nun fachlich strukturiert in einem Praktikumsbericht.

Die Themenwochen des Abschlussjahrgangs konnten ebenfalls nur in angepasster Form durchgeführt werden. Unter dem Motto "Improvisieren geht über Studieren" hat die 4aM eine abwechslungsreiche Woche, anstatt in England, rund um Olten verbracht: Beim Yoga, im Kommunikationsmuseum in Bern, am Creux du Van, beim gemeinsam gekochtem 5-Sterne Dinner oder Trampolin-Springen und Erholung im botanischen Garten stand auch hier das Gemeinschaftserlebnis stets im Vordergrund. 

Charlotte Jäggi

Meistgesehen

Artboard 1