Kirchleerau

Sommerlager 2019 Jungschar Leerb

megaphoneaus KirchleerauKirchleerau

Zeitungsbericht Sola Jungschar Kirchleerau

Asterix und Obelix - Die verschwundene Sichel

Ganz Gallien ist von den Römer besetzt? Nicht ganz! Tief im hinteren Fricktal, nahe der Grenze zu Germania treibt ein bunter Haufen lauter Nicht-Spinner ihr Unwesen. Bei diesem Haufen handelt es sich um (junge) Gallier. Sie geben sich als Kinder der Jungschar Kirchleerau und deren Besatzungsmitglieder aus. Zusammen mit Asterix und Obelix, Miraculix, Netflix und weiteren Protagonisten erleben sie eine tolle Woche in Wölflinswil.

Das Abenteuer des Sommerlagers beginnt mit diversen Verlustmeldungen. Zuerst fehlt von Miraculix jede Spur, die Sichel ist verloren und auf dem Höhepunkt des Dramas verlässt auch Troubadix das gallische Dorf. Die Produktion des Zaubertranks muss eingestellt werden. Bei verschiedenen Spielen und durch tatkräftige Unterstützung von Asterix und seinen Freunden werden die beiden Vermissten und die Sichel gefunden. Endlich kann Miraculix wieder mit dem Zaubertrankbrauen beginnen. Doch ob dieser einem weiteren Angriff durch die Römer standhalten kann, muss sich erst noch zeigen.

Die ganze Woche ist geprägt von actionreichen Aktivitäten, sei es bei Spielen im Wald und auf dem Lagerplatz, auf der Wanderung oder beim Kämpfen auf der Sackdröschi. Daneben bilden auch ruhigeren Momente einen fixen Bestandteil des Lagers. In dieser Zeit werden Lieder gesungen, gebetet und über Gott gesprochen. Die Kinder sollen dabei erfahren, dass wir es hier mit einem Gott zu tun haben, der alle Menschen liebt und mächtiger ist, als jeder Zaubertrank.

Stimmen zum Lager aus Sicht einer Teilnehmerin:

«Wir machen Spiele im Wald, Spiele auf unsrem Lagerplatz, wir haben ein Essenszelt namens Sarasin, wir haben ein Gebetszelt und am meisten haben wir SPASS.» Elina Burgherr

Meistgesehen

Artboard 1