Das Teddybär Museum in der Altstadt von Baden feiert mit einer Sonderausstellung sein 10 jähriges Bestehen. Auf den drei Etagen des Altstadthauses sind hunderte von antiken Teddybären in liebevollen, witzigen Szenen ausgestellt.

Die Sonderausstellung zeigt einen Blick auf das Leben der aussergewöhnlichen Frau, die 1902 den Teddybären erfand: Margarete Apollonia Steiff. Kurz nach der Geburt an Kinderlähmung erkrankt und zeitlebens an den Rollstuhl gefesselt, erlebte sie eine Kindheit voller Schwierigkeiten und Entbehrungen. Dank Willensstärke, Geschäftssinn und Kreativität wurde sie aber zu einer der erfolgreichsten Unternehmerinnen ihrer Zeit. Noch heute ist die Marke Steiff weltweit bekannt und der Teddybär in fast allen Kinderzimmern an zu treffen.

Dazu veranschaulicht eine Vitrine die Veränderungen der Steiffbären von den Anfängen bis heute.

Zum Jubiläum hat Ursula Koller aus Rütihof, Illustratorin von Schulbüchern und Cartoons, eine interaktive Bärenwand für neugierige Entdecker gestaltet.

Eröffnung der Sonderausstellung, 23. Oktober 2016 um 13.30 Uhr, Obere Halde 24, Baden

Führungen und Infos unter www.teddybaermuseum.ch