Der Mobilitätstag Baden war ein schöner Erfolg und konnte viele Besucherinnen und Besucher anziehen. Rund 800 Personen informierten sich an den zehn Ständen über die verschiedensten Mobilitäts-Trends. Vor allem die Gratis-Testfahrten mit den Segways wurden rege benützt und waren ein Renner.

Besonderes Interesse weckte bei den jungen Besucher/-innen der Pumptrack-Rundkurs, auf welchem in Anliegerkurven und auf Wellen die Geschicklichkeit getestet wurde. Mit den zur Verfügung gestellten Bikes und Kickboards wurden die Jugendlichen auf spielerische Art an eine nachhaltige Mobilität herangeführt.
Beim Stand der Regionalwerke Baden wurden interessante und fachkundige Gespräche bezüglich Elektro-Autos geführt. Ebenso konnten sich die Interessierten bei den Velofachhändlern über die neuste eBike-Generation informieren und Testfahrten durchführen. Von grossem Interesse waren die Angebote bei der badenmobil-Insel zum Thema PubliRide. Das neue Mitfahrnetzwerk der Region Baden hat bereits über 400 Mitglieder – Tendenz steigend – und hilft so, Stau und Zeitverluste zu vermeiden.

Ein spezieller Anziehungspunkt war der RVBW- Hybrid-Bus, in welchem man sich im Cockpit als Bus-Chauffeuse oder Chauffeur fotografieren lassen konnte. Der Clou: das Foto wurde gleich ausgedruckt und zusätzlich konnte man es sich an seine eigene E-Mail-Adresse senden.

Anlass-Organisatorin Beatrice Meyer von badenmobil durfte ein positives Fazit ziehen: Alles hat wunderbar geklappt, wir hatten viele Besucher und Besucherinnen und auch die Aussteller waren sehr zufrieden. Es konnten viele gute Gespräche geführt werden und die Sensibilisierung zu vermehrter kombinierter Mobilität gefördert werden.

Weitere Informationen rund um die Mobilität in unserer Region gibt’s auf badenmobil.ch und facebook.com/badenmobil.