Schlieren

SP Limmattal: 2020 verspricht viel Neues

megaphoneaus SchlierenSchlieren
Ex-Kantonsrat Rolf Steiner überreicht dem Referenten Kantonsrat Markus Späth zum Dank  ein Buch

Rolf Steiner, Dietikon (links), Markus Späthj, Feuerthalen

Ex-Kantonsrat Rolf Steiner überreicht dem Referenten Kantonsrat Markus Späth zum Dank ein Buch

Sehr gut besuchte Mitgliederversammlung der SP Limmattal

Sven Koller, Präsident der SP Limmattal konnte am 28.Januar im Familienzenrum in Schlieren erfreulich viele Mitglieder aus den Limmattaler SP-Sektionen begrüssen. Als erster Referent trat Markus Bärtschiger, Stadtpräsident von Schlieren und Kantonsrat auf. Bärtschiger erläuterte die Aktivitäten der Limeco, die unter anderem Fernwärme in zahlreiche Limmattaler Gemeinden installiert. Was bewirkt ein Ausbau? Noch mehr Abfall von anderen Gemeinde herbeifühen, um die ganze Sache rentabler zu machen? Es sind noch viele Fragen nicht beantwortet.

Als Hauptreferent des Abends wurde der  SP-Fraktionspräsident  des Zürcher Kantonsrates, Markus Späth, Feuerthalen, engagiert. Unter dem Motto "Rotes Herz und grüne Lunge" erklärte er die Legislaturziele 2019-2023. Die letzte Legislatur war aus SP-Sicht doch nicht so schlecht wie oft behauptet wird, denn trotz bürgerlicher Mehrheit konnte die SP-Fraktion einige Anliegen durchbringen. Ziel ist es in der laufenden Legislatur mehr soziale und ökologische Klimapolitik anzubringen. Der ehemalige Kantonsschullehrer stellte fest, dass mit den beiden SP-Regierungsräten ein sehr gutes Einvernehmen bestehe.

Am Samstag 21.März lädt der Vorstand der SP Limmattal zu einer Retraite mit anschliessendem gemeinsamen Mittagessen ein.

Max Bürgis 

Meistgesehen

Artboard 1