Spazierwanderung  VP ABB am Lägernhang

Um 13:05 Uhr ging es mit der RVBW von Baden nach Wettingen, nach einer kleinen Dorfrundfahrt wurde die Endstation Brunnenwiese erreicht. Bei sehr warmem Wetter begann der Aufstieg mit neun Teilnehmern Richtung Klinik Sonnenhof . Aber wie bei Spaziergängen üblich, wird die Route im gemütlichem Tempo angegangen, so dass keiner Schwierigkeiten hatte. Auch unterwegs wurde an schattigen Stellen ein Trinkhalt gemacht. Dem Lägernhang und den Rebgärten entlang ging es bis zum Weinbau und Hofladen „Grafengut“. Hier wurden die Wunschbestellungen für die spätere Einkehr bei R. Egloff aufgegeben. Weiter wandern hies es, aber jetzt im Schatten der Bäume bis zum Schloss Restaurant Schartenfels. Schon im Jahr 1882 gab es hier eine Sommerwirtschaft. Der Ausbau der schlossähnlichen Anlage erfolgte im Jahr 1884. Die Neueröffnung des Restaurants war am 30. Juni 1979. Hier genoss man die schöne Aussicht über Baden. In der Ferne konnte man auch schemenhaft die Innerschweizer Berge erkennen. Nun ging es wieder zurück, Richtung Grafengut mit wunderbarem Blick auf Wettingen. Obwohl Wettingen über 20’000 Einwohner hat, ist es das grösste Dorf im Kanton Aargau was die Anzahl Einwohner betrifft. Der Weinanbau wird seit dem Jahr 1023 betrieben. Im Jahr 1227 wurde das Kloster Wettingen gegründet. Von den dortigen Zisterziensern ist der Spruch überliefert „Die Klosterherren ze Wettingen, sie trinken gerne settigen“. Einst waren es 85 ha Anbaufläche heute sind es noch 15 ha. Im Hofladen Grafengut angekommen, wurden dann die vorher bestellten Esswaren und Kuchen serviert, die den Teilnehmern vorzüglich mundeten. Am 29. Juni findet das jährliche Trottenfest an den Rebhängen in Wettingen statt. Nach dem schönen Einkehrhalt im Grafengut ging es wieder zurück zum Einsteigeort Brunnenwiese. Es war trotz der warmen Temperatur eine schöne Spazierwanderung. Danke an Trudi Müller.

                                                                                                                                Sigi Pichler