Olten

SVP Olten: Ja zur Kooperation in Olten

megaphoneaus OltenOlten
Sprachen zur Versammlung (v.l.): Christian Imark, Philippe Ruf, Rolf Schmid.

Sprachen zur Versammlung (v.l.): Christian Imark, Philippe Ruf, Rolf Schmid.

An der Parteiversammlung der SVP Olten sprach sich die Parteibasis weiterhin für eine bürgerliche Listenverbindung aus. Nationalrat Imark referierte zu den nationalen Vorlagen und Rolf Schmid informierte über seine anspruchsvolle Tätigkeit als Oltner Wirtschaftsförderer.

Die Parteiversammlung der SVP Stadt Olten vom vergangenen Mittwoch bot den Anwesenden einige interessante Themen. Zuerst wurde angeregt diskutiert, ob eine Listenverbindung mit CVP/FDP für die kommenden Gemeinderatswahlen eingegangen werden soll. Da auf kommunaler Ebene einige gemeinsame Schwerpunkte bestehen, wurde die Listenverbindung einstimmig gutgeheissen. Die SVP bietet den anderen Parteien weiterhin Hand für einen bürgerlichen Schulterschluss. Nur so lässt sich ein weiterer Linksrutsch mit den damit verbundenen negativen Folgen verhindern. 

Nationalrat Christian Imark erklärte der Versammlung, dass es für Schweizer Unternehmen untragbar sei, für Verfehlungen sämtlicher Zulieferer haftbar zu sein. Eine Annahme würde sich auf unsere KMU, die entgegen den Behauptungen der Initianten davon betroffen wären, ruinös auswirken. Imark legte die aktuelle Vorlage auch dem Gegenvorschlag aus dem Nationalrat gegenüber und vermochte darzulegen, dass jener ausgereifter ist und Missbräuche zielsicherer bekämpfen würde. Auch die Initiative ‘Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten’ wurde von Imark als wirtschaftsfeindlich und in der Praxis nicht umsetzbar entlarvt. Entsprechend folgte die Versammlung den Voten Imarks und fasste zu beiden Vorlagen einstimmig die Nein-Parole.

Erfreut über die Parolen zeigte sich ebenfalls der ‘Oltner Kopf’ der Veranstaltung, Wirtschaftsförderer Rolf Schmid. Der Unternehmer erzählte im Anschluss von seiner Laufbahn und wie er in die Rolle des Oltner Wirtschaftsförderers gekommen ist. Dass sich die Wirtschaftsförderung der Region als proaktiven Partner für bestehende, wie aber auch potenzielle neue Arbeitgebende für Olten einsetzt, sowie bei Neugründungen und Standortmarketing aktiv ist, begeisterte die SVP Basis. Entsprechend positiv ist der ‘Oltner Kopf’ mit seiner Arbeit für die Region aufgenommen worden.

Text und Bild: Robin Kiefer

Meistgesehen

Artboard 1