Der Verein Alterszentrum Würenlos lud zu einem Filmvortrag von alt Gärtnermeister Anton Möckel ein. Ein Film über die Entwicklungsgeschichte der Gartenkunst, den Möckel über viele Jahre mit Sorgfalt und Fachwissen auf seinen Reisen mit seiner Familie nahezu rund um die Welt gedreht hat. Er beinhaltet eine besondere Auswahl von den schönsten Anlagen aus der Gartenkunstgeschichte aus verschiedenen Epochen. Die Zuschauer werden durch die Gärten geführt mit informativen gesprochenen Erläuterungen und passender Musik. Beginnend mit Kunstbildern vom Paradies, geht es weiter zu den Hängenden Gärten von Babylon, den Ägyptischen und Persischen Gärten, den prunkvollen, sich gegenseitig übertreffenden Gärten der Schlösser in Europa in Barock und Rokoko, den Klostergärten und fernöstliche Gärten, dem Landschaftsgarten bis hin zum Bauern- und Naturgarten. Die Sehnsucht nach einem paradiesischen Garten ist über alle Jahrhunderte geblieben. Wer Freude am Gärtnern hat, kann auch bei sich zu Hause in seinem Garten, ob gross oder klein, einem Balkon oder einer Terrasse, sich die Natur in die Nähe holen zum Hegen, Pflegen, Beobachten, Erholen und Träumen.

Beim anschliessenden Apéro wurde wie gewohnt frohe Geselligkeit gepflegt und rege Gedanken ausgetauscht.

                                                               Alexandra Zihlmann