Unterengstringen

Unterengstringer Senioren-Weihnacht 2019

megaphoneaus UnterengstringenUnterengstringen
..

Am Freitag, 13. Dezember 2019 lud die Gemeinde und die Ortskommission der Pro Senectute zur traditionellen Senioren-Weihnachtsfeier ein. Die Veranstaltung fand im Gemeindesaal Büel statt.

Zahlreich erschienen die Gäste, sodass der Saal voll besetzt war. Ja,  wenn das mit der steigenden Teilnehmerzahl weiter geht, müssen wir uns gänzlich was überlegen.

Mit den festlich gedeckten Tischen und dem glanzvoll geschmückten Weihnachtsbaum kam sofort eine gute Stimmung auf. Dazu trug natürlich auch der Wein bei. Zur Einstimmung gab es mundigen Weisswein und herrliche Aperogebäcke, Lachs- und Tartarbrötchen mit Beilagen. Und das alles selbst hergestellt, wie auch das ganze Essen von unserem Partyvogel Service Stutz.

Das Fest wurde vom „Altersvater“ Charles Egli und der Gemeinderätin Gisela Biesuz eröffnet, bevor es zur Vorspeise ging.

Mit wunderbaren Worten erklärte dann Christoph Frei, ref. Pfarrer von Weiningen, die Grenze zwischen Himmel und Erde. Welche schwer ist zu überwinden und doch machbar, wie auch im weltlichen Leben müssen immer wieder Brücken gebaut und Hände für das Gemeinsame und den Frieden gereicht werden.

In diesem Sinne sprach auch Pfarrer Willy Mayunda von der katholischen Kirche Oberengstringen ein Gebet.

Die Unterengstringer Senioren nutzten die Zeit vor dem Hauptgang wieder um sich auszutauschen und nochmals auf die kommende Weihnachtszeit anzustossen. Die zahlreichen Helferinnen servierten dann einen feinen Aargauerbraten mit Kartoffelstock und Gemüse, was den Gästen mundete.

Danach folgte der musikalische Teil, erst spielte die  Zithergruppe Spreitenbach. Die Gäste lauschten den wundersamen Klängen. Das Frauen Quintett besteht schon bald 30 Jahre und zwei der Mitglieder sind seit Anfang dabei.

Dann erfreuten wir uns des prächtig singenden Männerchors Engstringen. Der hervorragende Dirigent Gunhard Mattes hatte ein fröhliches Programmm zusammengestellt, was das Publikum zu begeistern vermochte. Beim Lied Dona Nobis Pacem sangen alle Gäste im Kanon mit. Mit einer Zugabe und Werbung für Neumitglieder verabschiedeten sich die Sänger.

Dann wurde das Dessert, ein Himbeer Panna Cotta, begleitet von Confect und Kaffee serviert. Den letzten musikalischen Genuss bot uns dazu nochmals die Zithergruppe.

Zum Schluss bedankte sich Herr Charles Egli bei allen die zum Gelingen dieses Abends beigetragen hatten, beim ganzen Helfer- und Küchenteam und bei allen Gästen, welche diese Feier besucht haben.

Das war wieder einmal mehr eine schöne Einstimmung auf Weihnachten!

Monika Nitschke

Meistgesehen

Artboard 1