Niedergösgen

Us eusem Dorf ond sinere Umgäbig

megaphoneLeserbeitrag aus NiedergösgenNiedergösgen
Grosser Andrang beim Filmabend

Grosser Andrang beim Filmabend

Am Freitagabend, 8. November 2019, versammelten sich rund 250 Personen, um die Premiere des Films «Niedergösgen, us eusem Dorf ond sinere Umgäbig» zu sehen. In seiner kurzen Begrüssungsansprache blickte Bürgergemeindepräsident Patrick Friker auf die Entstehung des Films zurück. Der verstorbene Niedergösger Bürger Fritz Erni vermachte diverse Filmaufnahmen aus den Jahren 1960 - 1970 der Bürgergemeinde Niedergösgen als Legat. Markus Hoser hat die Filme aufwendig vertont, geschnitten und das Maximum aus den historischen Filmen herausgeholt. Entstanden ist ein 55-minütiger Film, welcher die Jugendfestumzüge 1960, 1961, 1963, 1964 und 1970 zeigt, die Aare und die Schwelliplatte 1961 bei Hochwasser, die Niedergösger Forstkommission bei der Arbeit im Wald und das Ballonfest von 1964 zur Coop Eröffnung. Hauptteil des Films bildet der Glockenaufzug der römisch-katholischen Schlosskirche von 1962. Den Reaktionen des Publikums war zu entnehmen, dass immer wieder Personen erkannt wurden. Zum Schmunzeln Anlass gaben die Gepflogenheiten der damaligen Zeit. So war es üblich, dass sich die Forstkommission mit Anzug und Krawatte im Wald zum Ausmessen der geschlagenen Stämme traf. Das Publikum war begeistert und verdankte die unzähligen Arbeitsstunden von Markus Hoser mit einem langanhaltenden Applaus. Die beiden anwesenden Söhne von Fritz Erni, Fritz und Bernhard Erni, durften als erste die entstandene DVD entgegennehmen. Die von der Bürgergemeinde Niedergösgen subventionierte DVD kann als Doppel-DVD, enthaltend auch den Jugendfestumzug von 1986, für lediglich CHF 20.-- bezogen werden (s. Homepage der Bürgergemeinde).

Meistgesehen

Artboard 1