Baden

Vereinsreise des KK Pokemon

megaphoneaus BadenBaden
..

Die Reise führte nach Ascona

Beim Bahnhof Baden besammelten sich Mitglieder des Vereins KK Pokémon und fuhren Richtung Biasca. Ein Steinschlag in Gurtnellen blockierte die Geleise und es musste auf das Postauto umgestiegen werden. Dieses fuhr dann nach Göschenen, wo man wieder in den Zug einsteigen konnte. In Biasca angekommen, deponierte man das Gepäck im Bahnhofbuffet und genehmigte sich einen Apéro. Eine Stunde später fuhr man mit dem Zug retour nach Airolo. Dort wurden die Velos in Empfang genommen und zu einer Pizzeria gefahren, wo das Mittagessen eingenommen wurde. Nach dem Essen ging die Fahrt Richtung bei Sonnenschein Richtung Biasca. Nach rund zweieinhalb Stunden war das Ziel erreicht und man erholte sich bei einem weiteren Apéro von den Strapazen. Dann ging die Reise weiter nach Locarno. Mit dem Bus ging es dann nach Ascona, ins Hotel Ticino, wo Zimmer bezogen wurden. Der Abend klang bei gemütlichen Beisammensein aus. Am Samstagmorgen, nach dem Morgenessen, brachte das Taxi die Reisegesellschaft an den Ausgangsort der Wanderung. Es ging Richtung Verzasca-Staudamm, wo sich Leute über die 220 Meter hohe Mauer in die Tiefe stürzten. Das Mittagessen wurde in der Osteria Bellavista in Gordola serviert. Nach dem Essen ging die Wanderung weiter durch die Rebberge Richtung Tenero. Von dort fuhr der Bus die Wandergruppe zurück ins Hotel nach Ascona. Der Abend wurde genossen. Es herrschte Hochbetrieb. Das traditionelle Marronifäscht fand statt. Schliesslich wurde das Abendessen genossen. Am Sonntagmorgen, nach dem Frühstück, war Packen angesagt. Zum Abschluss gab es nochmals ein Highlight. Per Schiff wurde die Insel Brissago besucht. Um 15 Uhr hiess es Abschied nehmen. Der Bus nach Locarno wartete bereits. Um 19.45 Uhr wurde Baden wieder erreicht. (wil)

Meistgesehen

Artboard 1