Eigentlich sah es nach der Hälfte der Woche im Training nicht gerade nach einem sehr gefüllten Kader aus, aber am Sonntag trafen sich dann, doch noch 16 Nasen in Baden, um auf Altendorf zu fahren und dort einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Der Trainer hatte anscheinend das falsche Programm auf dem Computer, denn seines sagte etwas von 1,5 h Fahrzeit und so gingen wir schon morgens um 10:00 Uhr in Baden los um ca 45 Minuten später schon in Altendorf einzutreffen. Was dementsprechend schon 3h vor Spielbeginn einfach zu früh ist. Durch diesen kleinen Fehler waren wir gezwungen, uns ein 2.Ligaspiel anzuschauen, welches als Vorspiel um 11:00 Uhr begann. Das Spiel war langwierig und auch nicht wirklich als Anschauungsunterricht geeignet. Also lenkten wir uns, ab dem 2.Drittel mit ein wenig ballgeschiebe im Kabinengang ab. Dadurch verging die Zeit auch etwas und dann war es auch endlich soweit, wir durften uns warmlaufen  und den Goalie mit Bällen zu zuzimmern.

Im ersten Drittel liess der Gegner uns kaum Luft zum atmen und Griff uns in unserer Hälfte an. Die ersten Zehn Minuten gehörten trotzallem mehrheitlich uns und wir konnten einige gute Kombinationen auffahren,  nur leider wurden die Tore ungerecht zu unseren Ungunsten mit 2:1 verteilt. Nach diesen 10 Minuten fielen wir im Angriff in eine Art Winterschlaf, zum Glück hatte der Gegner die gleiche Idee, so dass nichts weiter mehr passierte.

Ab dem 2. Drittel wollten wir das Spiel nach vorn, wieder ankurbeln, leider liess der Gegner oder besser unsere Kreativitaet dies nicht zu und die Roten Teufel waren genauso Harmlos wie wir im Abschluss, so blieb es weiter bei dem Stand von 2:1 gegen uns.

Jetzt wollten wir aber wirklich für das 3.Drittel parat sein, nur der Gegner wollte uns nicht wirklich ins Spiel kommen lassen und machte uns das Leben im Spielaufbau sehr schwer, wir kamen nur noch wenig aus unserer Hälfte heraus und natürlich machten die Red Devils folgerichtig  2 Tore.  Jetzt reichte es unserem Trainer und er nahm eine Auszeit und hatte einige Markige Worte an uns gerichtet, die uns aus unserer Lithargie holen sollte. Aber an solchen Tagen kann man machen was man will, es hilft einfach nichts, wir spielten weiter in diesem Trott und irgendwie, Beständigkeit scheint sich doch auszuzahlen, schossen wir den Anschlusstreffer. Aber selbst das herausnehmen des Goalies in den letzten 1,5 Minuten brachte keinen weiteren Erfolg. Und so verloren wir verdient mit 4:2 in Altendorf, in einem Spiel, welches wir unbedingt gewinnen wollten. Nächste Woche wird wieder hart trainiert und wir wollen Toggenburg unbedingt besiegen, damit wir uns wieder verabschieden können von den Abstiegsrängen.

Aufstellung Unihockey Baden Birmenstorf

Simon Biland; Fabian Biland; Marcel Burkard; Tobias Burger; Phillipp Witwer; Jonas Zimmermann; Josias Kupper; Dominik Steiner; Matthias Dual; Tobias Schneider; Alexander Erb; Vallentin Etter; Lukas Walser; Andrea Denz; Christph Iseli; Lukas Hansmann

Bemerkung: Baden ohne Lyn Uhlig (Schulverpflichtungen); Pascal Pletscher ( verletzt); Yannik Hediger(Knieprobleme); Matthias Hansmann; Michel Stuber (beide Auslandsaufenthalt), Tim Schweizer (Überzählig)