8 Gewinner konnten ihre Preise in der Stadtbibliothek Baden entgegen nehmen.

Die Stadtökologie hat im September umfangreiche Umweltwochen organisiert. Zum Beispiel konnte man Trüffel suchen, Pilze erkunden, den Wald, Wild-, Heilpflanzen- oder Holz-Exkursionen besuchen. Ausserdem gab es in der Stadtbibliothek einen „Bücherwald“ zu entdecken. Dort fand auch der Wettbewerb statt. Die Frage lautete: Wie alt war die mächtige Baumscheibe aus dem Teufelskeller?

Beim Baum handelte es sich um eine Fichte die zu den geschützten Baumdenkmälern der Stadt Baden gehörte. Sie stammte aus dem Naturwaldreservat Teufelskeller. Im heissen Sommer 2003 litt sie unter der anhaltenden Trockenheit. Borkenkäfer nisteten sich unter ihrer Rinde ein. In den folgenden Jahren starb sie langsam ab. Starker Wind fällte sie Ende 2012.

Frau Barbara Finkenbrink von der Stadtökologie konnte als Glücksfee den 1-8 Platz in Form von Büchergutscheinen vergeben.

Sie erzählte den anwesenden Gästen von ihrer Arbeit und wies darauf hin, dass Baden aus der Vogelperspektive wie eine Insel im Wald aussieht - 56% der Stadtfläche sind dicht bewaldet. Das ist gesamtschweizerisch spitzenmässig! Von einer Haustüre in Baden aus dauert es keine zehn Minuten, bis man von dichtem Grün umgeben ist.