Mit der Aussicht auf eine schöne Wanderwoche reisten 60 ABB Pensionierte nach Lenzerheide. 18 fuhren mit den SBB, 42 mit ihrem PKW. Um 17.00h begrüsste uns der Direktor des Vierstern-Hotels Sunstar zu einer Ortsbesichtigung, um uns auf amüsante Art  die historische  Entwicklung der Gemeinde näher zu bringen.

Die früheste bekannte Urkunde , in welcher der Name Lenzerhaid erstmals erwähnt wird, geht auf das Jahr 1456 zurück,  mit der Kaufurkunde der Gemeinde Obervaz, das dieses Gebiet von einem Grafen Werdenberg-Sargans erworben hat. Der grösste Teil des Hochtales liegt in der Gemeinde Vaz/Obervaz und wird im Süden von Lantsch/Lenz abgeschlossen. Schon zur Römerzeit, und später im Mittelalter, war dies ein wichtiger Pass in den Süden. Erst Ende des 19. Jahrhunderts setzte mit dem Bau einer Pferdepoststation mit der angeschlossenen Herberge“ Hotel Post“, später “ Hotel Dani“, eine beispiellose touristische Entwicklung ein.

Nach dem Begrüssungsapero informierte uns unser Wanderleiter Fredi Krähenbühl über den Ablauf der Wanderwoche. Dabei wurden, wie schon in den vergangenen Jahren, die täglichen drei Wandergruppen (1: starke, 2: mittlere und 3:Spazierwanderguppe) und die Wanderleiter und Wanderbegleiter vorgstellt.

Auch wurde wiedereinmal die gewaltige Vorbereitungsarbeit deutlich, der ein Anlass dieser Grösse erfordert. Dank dem doch fast immer guten Wetter konnten alle Wanderungen welche wie jedes Jahr rekognosziert wurden durchgeführt werden. So gab es für alle Teilnehmer der drei Wandergruppen immer wieder schöne Erlebnisse in der Natur und den vielen blühenden Alpenblumen oder auch nur bei einem persönlich Gespräch während dem Wandern. Das Hotel war sehr gut, das Essen immer vorzüglich, die Freunlichkeit des gesamten Personals und nicht zuletzt die gute Stimmung  der Teilnehmer -  es stimmte einfach alles.

Eine unfallfreie und herrliche Wanderwoche 2012 wird uns lange in guter Erinnerung bleiben, /HJR