Natur- und Vogelschutzverein Unterentfelden

Arbeitseinsatz in der Brüelmatte bei herrlichem Wetter

megaphoneVereinsmeldung zu Natur- und Vogelschutzverein UnterentfeldenNatur- und Vogelschutzverein Unterentfelden

Alle Jahre wieder ... In der Brüelmatte gibt es rund um das Aufforstungswäldli immer viel zu tun. Dieses wurde damals als Ersatzmassnahme für die Waldrodung für den Bau der Suhrentalstrasse angepflanzt. 

 Weil es sich um das Grenzgebiet von Unterentfelden und Suhr handelt, machen die beiden Natur- und Vogelschutzvereine schon seit vielen Jahren gemeinsame Sache. Miteinander organisieren sie in der ersten Märzhälfte jeweils einen Arbeitstag.

Bis zum verdienten Zvieri, das dieses Jahr von den Suhrern offeriert wurde, konnten alle geplanten Arbeiten abgeschlossen werden: Der Rückschnitt der Hochstammbäume, von denen es in diesem Gebiet ca. dreissig Stück gibt, wurde entsorgt. Geschnitten wurden die Bäume verdankenswerterweise vorgängig von Herrn Knörr. Die Woche zuvor wurde von den Forstlehrlingen der Waldrand verjüngt. Starkwachsende Gehölze mit grossem Konkurrenzdruck wie Hartriegel, Traubenkirsche, Ahorn, Esche und Hasel wurden auf den Stock geschnitten. Aufgabe der Vereine war es, das Schnittgut zu entsorgen. Weiter wurden entlang des Suhreweges die Hecken gestutzt und Gehölze aus dem Naturschutzgebiet bei den drei Weihern entfernt. Ein Team kümmerte sich darum, die kürzlich geschüttete Eisvogel-Nistwand fertigzustellen.

Am Ende hatten sich alle Gerstensuppe und Kuchen redlich verdient.

Meistgesehen

Artboard 1