Samstag Morgen, in der Nähe der Autobahnauffahrt in Dättwil versammeln sich die Dättschwiler für ihre diesjährige Vereinsreise. Ein lustiger Haufen steht beisammen, ausgeschlafen und voller Tatendrang. Ob sie am Sonntag alle reich heim kommen? Werden sie fündig? 

Ein letzter schöner Tag im Spätsommer lockte die Mitglieder der Guggenmusig Dättschwiler05 in den jungen Rhein nach Disentis. Ihr Ziel ist es, im eiskalten Wasser nach Gold zu suchen. Aber vorher benötigen sie alle eine ausführliche Einführung von Gold Gusti, man muss wissen, dass das Gold nicht einfach so in die Pfanne schwimmt. Ausgelassen eilen sie ihrer Stelle im Fluss zu, jeder versucht sein Glück, freut sich, wenn es in der Waschpfanne glitzert. Leider ist jedoch nicht alles Gold was glänzt.

Erschöpft wandert die Gruppe zurück zum Hotel, erst einmal ist Ausruhen angesagt bevor es zum Apéro geht. Nach einem hervorragenden feinen Znacht und einer kleinen Geburtstagsfeier eines Mitgliedes liegen alle erschöpft in ihren Betten. Was der neue Morgen wohl bringt ? Alle träumen von Gold...

Leider ist der nächste Morgen wolkenverhangen und es regnet in Strömen. Niemand möchte sich auf die geplante Wanderung machen, viel zu gemütlich ist es in der Restaurantstube. Spontan können sich alle zur Heimreise entschliesse, selbstverständlich nicht ohne sich auf dem Oberalppass nochmals zu stärken und sich mit Alpkäse einzudecken. Schön wars, auch wenn alle am Montag wieder zur Arbeit mussten, da das Gold nicht für eine frühzeitige Pensionierung reichte...