Handballverein Olten

Damen 1, SPL2 - Souveräner Sieg vor tollem Publikum

megaphoneVereinsmeldung zu Handballverein OltenHandballverein Olten
Foto: Christian Roth

Antonia Rakaric gegen den BSV Stans

Foto: Christian Roth

Diesen Samstag startete Olten nicht ganz so souverän in die erste Halbzeit wie vergangenes Wochenende. Bevor die Oltnerinnen in der fünften Spielminute nach zwei Fehlversuchen und einem technischen Fehler das erste Tor erzielten, mussten sie zwei Tore des HC Arbon wegstecken. Mit diesem ersten Treffer schien Olten jedoch langsam ins Spiel gefunden zu haben. Durch eine offensive und dennoch sehr kompakte Verteidigung gelang es den Dreitannenstädterinnen erneut, den Gegnerinnen den Weg aufs Tor zu erschweren und sie in schlechte Wurfpositionen zu bringen. Die Gäste versuchten sich auf der anderen Seite in einem 6:0 Verteidigungssystem. Unser Rückraum war somit gezwungen, sein Können im Wurf aus der zweiten Reihe unter Beweis zu stellen – und dies mit Erfolg. Doch auch die Flügelspielerinnen Abdirahman und Zanitti, sowie Kreisspielerin Jaha konnten in den nächsten Spielminuten erfolgreich in Szene gesetzt werden.

Das Spiel der Grün/Schwarzen war dermassen ins Rollen gekommen, dass der Trainer von Arbon bereits in der 13. Minute (8:3) die Time-Out-Karte zückte. Die Worte des Ostschweizers schienen jedoch nicht gefruchtet zu haben. Mit viel Tempo und einer weiterhin kompakten Deckungsarbeit bauten die Oltnerinnen ihren Vorsprung stetig aus. Mit der Umstellung auf ein 4:2 Deckungssystem versuchten die Arbonerinnen den wurfstarken Rückraum etwas aus dem Spiel zu nehmen und den Spielfluss der Oltnerinnen zu brechen. Das heimische Team liess sich davon jedoch nicht wirklich beirren und wusste den Raum im 4 gegen 4 zu nutzen. Bei einem Spielstand von 19:10 traf man sich zum Pausentee in der Garderobe.

Frisch aus der Pause zurück, knüpften beide Teams an der Leistung der ersten Halbzeit an. Olten gab weiterhin den Tarif an und Arbon vermochte den Abstand nie auf weniger als acht Tore zu verringern. Ungefährdet und souverän holte sich die SG HV Olten mit einem 37:24 die nächsten zwei Punkte. 

Ganz besonders möchte sich die SPL2 an dieser Stelle noch bei der FU14 Inter für die tolle und lautstarke Unterstützung bedanken.

Lange ausruhen können sich die Oltnerinnen nun aber nicht. Bereits am Montagabend schnüren sie sich in Binningen die Schuhe für den 1/16-Final des Schweizer-Cups. Dort treffen sie auf die zweite Mannschaft der HSG Leimental (1.Liga). 

Jana Wyss

SG HV Olten: Morell 34%, Bopp 3, Zanitti 5, Wyss 0, Negroni 4, Abdirahman 4, Knörr 17%, Rakaric 3, Büttiker 2, van Polanen 9, Jaha 5, Shabanaj 2.

HC Arbon: Schmid 2, Zürcher 3, Moser 5, Gmür 1, Wartenweiler 1, Koster 0, Hubatka 2, Fink 7, Petricevic 3, Moosbrugger 10%, Höhener-Jungi 10%.

Strafen: Olten 2 x 2 Minuten, Arbon 4 x 2 Minuten

Meistgesehen

Artboard 1