Im Rahmen eines Schülerprojektes wurde das vielsagende Motto Rich in history, young at heart des Luxushotels Les Trois Rois in Basel nun auch künstlerisch gekonnt in Szene gesetzt.

Die Les Trois Rois Gästelimousine als Kunstobjekt

Schüler und Schülerinnen des Freien Gymnasiums Basel durften sich im Rahmen der Projektwoche Medien und Kunst einer ganz besonderen Aufgabe widmen. Sie durften der Gästelimousine des Basler Hotels Les Trois Rois - ein Bentley BJ 2006 - mit Graffiti Spray-Farben ein neues, buntes Design aufsprühen. Dabei wurden sie von dem bekannten Schweizer Graffiti-Künstler Thierry Fugler begleitet. Für die Projektkoordination stellte sich Philipp Broglivon der Artstübli Galerie Basel zur Verfügung.

Ein Bentley BJ 2006 im Graffiti-Look

Die Schülerinnen und Schüler des FG Basel waren eine Woche im Einsatz, um dem Bentley BJ 2006 ein neues Aussehen mit Graffiti-Akzent zu verleihen - der gestalterischen Freiheit wurden hierbei keine Grenzen gesetzt. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Denn nun leuchtet die Gästelimousine bereitgestellt von einem Limousinenservice in den traditionellen Hausfarben des Basler Grandhotels und ist somit unweigerlich als einmaliges Kunstwerk in den Annalen des Les Trois Rois vermerkt sein.

Das Grandhotel Les Trois Rois Basel, ein Traditionshotel mit 300-jähriger Geschichte

Mit der Einwilligung zur Graffiti-Aktion im Rahmen der Projektwoche Medien und Kunst ist dem Les Trois Rois in Basel ein gekonnter Schachzug gelungen. Somit unterstützt das Hotel nicht nur auf eine einzigartige Art und Weise die Aktion der Schülerinnen und Schüler des FG Basel, denn es verbindet auf auf eine geniale Art und Weise moderne Kunst mit seiner über 300 Jahre währenden Tradition.

Die wichtigsten Einzelheiten im Überblick:


  • Initiator: Hotel Les Trois Rois, Basel
  • MottoRich in history, young at heart
  • Anlass: Projektwoche Medien und Kunst
  • Aufgabe: Die Neugestaltung der Bentleys BJ 2006 Gästelimousine
  • Projekt-BegleitungThierry Furger / Schweizer Graffiti-Künstler