Nach der Sommerpause hat die Orchestergesellschaft Baden die Probearbeit wieder aufgenommen. Eine zentrale Rolle bei der Einstudierung und Aufführung der drei geplanten Konzerte der Saison 2013/14 wird die junge Ennetbadenerin Regula Schärli als neue Konzertmeisterin einnehmen. Sie erlangte kürzlich ihren Bachelor-Abschluss und hat bereits viel Erfahrung als Orchestermusikerin, unter anderem als frühere Konzertmeisterin des Siggenthaler Jugendorchesters. Regula Schärli empfindet die Arbeit mit ambitionierten Laienmusikern als spannende Herausforderung und als gute Ergänzung zu ihrem gegenwärtigen Masterstudium in Schulmusik II und der Arbeit als Geigenlehrerin in Ehrendingen.

Das von der musikalischen Leiterin Felicitas Gadient zusammengestellte Jahresprogramm der Orchestergesellschaft spannt einen weiten Bogen von einem „ganz klassischen“ Konzert im Herbst 2013, über eine Fastenzeit-Meditation im März 2014 bis zu einem südamerikanischen Programm im Juni. Als Solisten für die drei Konzerte konnten die Geigerin Sonja Jungblut zusammen mit ihrem Duo-Partner Gérard Wyss, der Sprecher und Schauspieler Walter Küng sowie der stellvertretende Solo-Oboist des Tonhalleorchesters Zürich, Isaac Duarte, verpflichtet werden.

Die Orchestergesellschaft ist zurzeit auf der Suche nach versierten Streicherinnen und Streichern, die den Klang von Sinfoniekonzerten unter professioneller Leitung mitgestalten und miterleben möchten. Probeabend ist montags; weitere Informationen finden sich unter www.ogbaden.ch.