Wer kennt es nicht, das jährliche Fischessen im Brugger Schachen? In diesem Jahr muss es für einmal der Hafenkneipe am Brugger Stadtfest weichen – auf die beliebten Spezialitäten der Brugger Pontoniere muss also auch in diesem Jahr niemand verzichten. Im zweistöckigen Bau des Pontoniersportverein Brugg finden alle Festbesucherinnen und -besucher etwas Passendes: Im Untergeschoss bietet die Bar ein breites Angebot, um in das Fest zu starten, zwischendurch zu verweilen oder dann, zu später Stunde, einen Schlummertrunk zu geniessen. Und im Take-Away kann man unkompliziert ein feines Essen „über die Gasse“ holen. Wer es gemütlicher mag, sucht sich einen Platz in der oberen Etage der „Hafenkneipe“: Rund hundert Sitzplätze stehen zur Verfügung und die Karte überrascht: Neben den traditionellen Zander Fischknusperli, mit oder ohne Pommes-Frites und Salat – servieren die Pontoniere „Lomo saltado“, ein peruanisches Pfannengericht mit Rindsfilet, Pommes-Frites und Gemüse – wer es noch nicht kennt hat am Brugger Stadtfest die Gelegenheit, etwas Neues zu probieren.

Sitzplatz auf sicher

Ohne die vielen Vereine in und um Brugg wäre es nicht möglich, ein tolles Stadtfest auf die Beine zu stellen. Die Infrastrukturen der Beizen kosten Geld. Geld, das die Vereine aus der eigenen Kasse berappen müssen. Die Brugger Pontoniere schlagen einen neuen Weg ein und haben speziell für das Brugger Stadtfest, und nur für dieses Stadtfest, einen „Captains-Club“ ins Leben gerufen. Mitglieder bezahlen einmalig 100 Franken und bekommen im Gegenzug einen Konsumationsgutschein im Wert von 50 Franken. Doch nicht nur das: Mitglieder haben das Privileg, im Obergeschoss vom „rostigen Anker“ Sitzplätze für ein gemütliches Nachtessen zu reservieren. Jetzt anmelden unter www.pontonier-brugg.ch