Orientierungslauf

Familiensache im Oberaargau: Mitteldistanz-OL-Meisterschaft mit vielen Aargauer Podestplätzen

Die beiden erfolgreichen Aargauer: Kasimir Graber, OLG Suhr (links, 2. Rang) und Maxim Bertschi, OLK Wiggertal (rechts, 3. Rang)

An der Mitteldistanz-Meisterschaft im Orientierunsglauf spielen zwei Aargauer Familien eine besonders grosse Rolle. Während die Familie Howald durch die guten Vorbereitungen für den Lauf auf sich aufmerksam macht, kann die Familie Kyburz im Wettkampf selbst überzeugen.

Seinem Ruf als Familiensport wurde der Orientierungslauf an der im Tannhubel-Wald, in Walliswil bei Wangen ausgetragenen Mitteldistanz-Meisterschaft einmal mehr vollauf gerecht: Wie schon an den Nacht-OL-Titelkämpfen im März in Konolfingen – dort waren es die Hadorns – lag ein wichtiger Teil der Veranstaltung in den Händen einer einzigen Familie.

Erst nahm Vater Martin Howald den Tannhubel neu auf und danach legten seine Söhne Severin und Florian für die insgesamt 41 Kategorien äusserst interessante Bahnen.

Allfällige Fragen im Vorfeld der Meisterschaften wurden von Mutter Brigitte als Auskunftsbüro beantwortet und deren Partner Marc Streit fungierte als Laufleiter. Erfreulicherweise war auch die Ausmachung der Medaillen bei der Herren-Elitekategorie (fast) Familiensache.

Viel Lob für die Karte und die Strecken

Die Silber- und Bronze-Medaillengewinner stammen ebenfalls aus derselben Aargauer-Familie: Matthias und Andreas Kyburz mussten sich nur von Daniel Hubmann geschlagen geben. Im von Simona Aebersold gewonnenen Frauenrennen war Lisa Holer im 7. Rang die beste Aargauerin.

Die Aufnahmequalität der Karte wurde allgemein sehr gelobt. Der Tannhubel zeichnet sich durch ein dichtes Wegnetz aus, aber auch durch einen gut belaufbaren Waldboden mit einigen Moos-Partien. Dies ermöglichte allgemein sehr schnelle Zeiten, zu welchen auch die eher tiefen Temperaturen beigetragen haben.

Im nahen Oberaargau überzeugten auch die Aargauer: Besonders erfreulich die Silber- und Bronzemedaille der beiden 10-Jährigen Kasimir Graber von der OLG Suhr und Maxim Bertschi von der OLK Wiggertal. Die allerjüngste Garde steht also bereit. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1