Natur- und Vogelschutzverein

Familientag «Biber und Fischotter»

megaphoneVereinsmeldung zu Natur- und Vogelschutzverein

Bereits zum 9. Mal haben die Natur- und Vogelschutzvereine Oberkulm (NVVO) und Unterkulm (NVVU) einen gemeinsamen Familientag organisiert. Der diesjährige Anlass fand zum Thema „Biber und Fischotter“ an der Wyna statt.

Zum Abschluss der Schulferien am Samstag, 10. August 2019 traf man sich auf dem Schulhausplatz Oberkulm. Die Co-Präsidentinnen Lilo Steiner und Elisabeth Krack begrüssten und freuten sich über die grosse Teilnehmerschar. Anschliessend begab man sich ins Naturschutzgebiet an der Wyna, wo sechs Erlebnisposten auf die rund 70 Teilnehmer, darunter viele Kinder, warteten. Nachdem es am Morgen noch kräftig geregnet hatte, war das Wetter am Nachmittag ideal für die Durchführung des Anlasses.

Sechs Posten rund um Biber und Fischotter

Ernst Hofmann stellte den Postenablauf kurz vor. Die Teilnehmer hörten spannende Erläuterungen zu Biber und Fischotter, deren Merkmale, Besonderheiten, Ernährung, Sozialverhalten etc.

Rüebli essen, dass das Rüebli nachher aussieht, wie wenn der Biber beim Baum am Werk war – gar nicht so einfach. Mit Hilfe eines Plastikhandschuhs im Wasserzuber testen, wie es ist, mit Schwimmhäuten zu schwimmen, selber einen kleinen Biber als Spielfigur basteln, Gesellschaftsspiele rund um den Biber spielen, mithelfen, einen Biberdamm zu bauen, Mailänderli in Biberform verzieren, ein Quiz lösen – all das konnten die Teilnehmer in zwei Stunden erleben.

Fasziniert waren alle vom Baumstamm, welcher in der gleichen Woche frisch vom Biber «bearbeitet» war. Stamm und Späne konnten begutachtet werden und liessen nicht nur die Kinderaugen gross werden. 

Wienerli mit Brot und Dessert bei der Mühle

Im Anschluss an den Postenlauf wurde bei der Mühle ein Zvieri offeriert. Die Wienerli mit Brot sowie das Dessert fanden sehr guten Absatz. Die vier Hauptgewinner des Quiz (Dylan Schütz, Joshua Sommerhalder, Timo Schütz und Lotte-Marie Gottwald) durften auswählen zwischen Biberspielen und Biberguetzliformen.

Ein erlebnisreicher, spannender und lehrreicher Nachmittag bleibt den Teilnehmern in bester Erinnerung. Die beiden Natur- und Vogelschutzvereine freuen sich bereits wieder auf den nächstjährigen Anlass, welcher in Unterkulm stattfinden wird.

Meistgesehen

Artboard 1