Die glp Fraktion begrüsst den neuen Einwohnerrat, Heinrich Müller, und wünscht ihm für die Erfüllung seines Amtes alles Gute. Für die Ersatzwahl in die Finanzkommission wird die glp keine eigene Kandidatur anmelden und unterstützt daher die Wahl von Adrian Knaup.

Das vorgelegte Legislaturprogramm wird von der glp Fraktion zur Kenntnis genommen. Darin legt der Gemeinderat fest, auf welche Punkte er in der laufenden Legislatur besonders achten möchte. Insgesamt sind die Ziele sehr grob formuliert und die glp Fraktion vermisst darin das Zauberwort „SMART“ (spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch und terminiert). Die glp Fraktion ist gespannt auf die konkreten Vorlagen, welche zur Erfüllung der Ziele nötig sein werden. Das aktualisierte Kulturkonzept wird ebenfalls gerne zur Kenntnis genommen.

Bei den Vorstössen unterstützt die glp Fraktion die Motion zur Regelung der Plakatierung auf Wettinger Grund. Eine Konzentration auf definierte Plätze wird zwar möglicherweise das Gerangel um gute Plätze verschärfen, dennoch ist die glp Fraktion überzeugt, dass dadurch die teilweise störende wilde Plakatierung beschränkt wird.

Die Motion zur Kompetenzerweiterung der Geschäftsprüfungskommission wird die glp Fraktion ebenfalls unterstützen. Die bestehende GPK mit ihren eingeschränkten Kompetenzen macht wenig Sinn und wird ihrem Namen nicht gerecht. Das Problem ist erkannt und soll in der breit angelegten Revision der Geschäftsordnung angegangen werden. Als Alternative zum Vorschlag, die GPK in die FiKo zu integrieren, begrüsst die glp die Idee, die GPK mit Kompetenzen auszustatten, welche eine Geschäftsprüfung erlaubt. Dies könnte durchaus eine Möglichkeit darstellen, ein einwohnerrätliches Gremium zu schaffen, das die Aufsichtspflicht über die Geschäfte wahrnehmen kann. Die glp Fraktion ist überzeugt, dass ein definiertes Geschäftsprüfungsorgan das Vertrauen in die Wettinger Politik stärken könnte.

Besonders erfreut ist die glp Fraktion, dass der Gemeinderat gewillt ist, ihr Postulat betreffend Nachtabschaltung der Strassenbeleuchtung entgegenzunehmen.

Bei den weiteren traktandierten Geschäften wird die glp Fraktion den Anträgen des Gemeinderats folgen.