HC Olten

HCO fordert Meister RW Wettingen!

megaphoneVereinsmeldung zu HC Olten
..

Hallenhockey Herren NLA, 8. Runde

Trotz 4:6–Niederlage überzeugte der HCO in der Stadthalle gegen Meister Rotweiss Wettingen. Der Kampf um die Playoffs um die Playoffs geht weiter!

Das Team von Joy/Wintenberger  spielte von der ersten Minute an offensiv mit und versteckte sich nicht vor dem Titelverteidiger. Das hatte seinen Preis: Die Gäste kamen so früh zu einer 2:0 – Führung, doch Gassners Anschlusstreffer in der 7. Minute war die magere Ausbeute einer Vielzahl von Chancen. Die Gäste gingen nicht so verschwenderisch mit Chancen um: Nach einer Viertelstunde lagen die Aargauer mit 4:1 klar vorne.  Drohte etwa die nächste Kanterniederlage? HCO- Trainer Joy   gab Anweisungen und verhinderte Schlimmeres. Studemann verkürzte für den HCO zunächst  in der 18. Minute, doch danach musste der HCO erneut einen Gegentreffer einstecken. War das Spiel jetzt schon vorentschieden? Hengartners Eckentor in den Winkel war der Höhepunkt des Abends, Olten schöpfte nun  noch einmal Hoffnung. Die Wettinger bauten weiter ab und leisteten sich den Luxus, den Torwart durch einen weiteren Feldspieler zu ersetzen! Jetzt kam es zur Schlüsselszene des Spiels: Bei einer Strafecke zugunsten des HCO hätte man das sichere Tor erzielen müssen, doch ein Stoppfehler verhinderte den so wichtigen Anschlusstreffer. Stattdessen gelang den Gästen ein weiterer Treffer und bremste so die Oltner Aufholjagd. Oltens Eismann traf zwar bei einer Strafecke noch zum 4:6, doch Wettingen rettete den Vorsprung über die Zeit.

Telegramm:

HC Olten : Rotweiss Wettingen  4:6  (3:5)

Olten, Stadthalle.- 100 Zuschauer. SR .- Wimmer/Fürst.- Tore: 2. Aebi 0:1.  3.  Winkler 0:2. 7. Gassner 1:2. 9. Huber 1:3. 12. Conrad 1:4. 18. Studemann 2:4. 24. Skroblies 2:5.  25. Hengarter (KE) 3:5. 39. Morard 3:6. 52. Eismann (KE) 4:6.

HC Olten: Rogger, Müller; Gassner, Roth,Hengartner, Knabenhans, Muggli, Wintenberger, Studemann, Eismann, D. Schärer, Berger.

Meistgesehen

Artboard 1