HC Olten

HCO mit zwei knappen Niederlagen!

megaphoneVereinsmeldung zu HC Olten
Teamfoto HC Olten Saison 19/20

Teamfoto HC Olten Saison 19/20

Landhockey NLA- Master Herren: 2. Runde,  2. Spieltag 

Uebers Wochenende   musste der Oltner Stadtklub sowohl in Zürich, als auch gegen Luzern Niederlagen hinnehmen. Dabei waren sie in Zürich die klar bessere Mannschaft und kassierten den Ausgleich erst in den letzten Minuten. Im anschliessenden Shootout hatte man kein Glück!

 In Zürich schoss HCO- Talent Rauch in der 16. Minute  auf Pass von Studemann den Führungstreffer. Die Gäste hatten das Spiel im Griff und führten auch zur Pause verdientermassen. Kurz nach dem Seitenwechsel hämmerte Landtwing die Kugel ins Oltner Tornetz. Doch Olten reagierte sofort und stellte mittels Penaltytor von Knabenhans  die Führung wieder her. Die Zürcher spielten jetzt deutlich offensiver und in der 67. Minute wurden sie dafür belohnt: Eddy bezwang den HCO- Keeper ein weiteres Mal, was ein Shootout nötig machte. Den Zusatzpunkt aber holte GC, das sich keinen Fehler mehr leistete.

Im Heimspiel wollte man sich unbedingt für die erst kürzlich erlittene 2:5- Niederlage in Luzern revanchieren. Ein frühes Abprallertor Küngs weckte die Oltner aus ihren Träumen. Auch in diesem Spiel sollte Knabenhans vom Penaltypunkt treffen: In der 20. Minute egalisierte er, nachdem zuvor ein Luzerner auf der Torlinie mit dem Fuss den Ball geklärt hatte. Kurz vor der Pause stellte Spielmacher Casagrande bei einer Strafecke die Luzerner Führung wieder her. Beinahe hätte Knabenhans mit einem sensationellen Backhandknaller zum 2:2 getroffen. Doch das Schicksal und der Luzerner Keeper, der eine gelungene Parade zeigte wollten es anders...

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der LSC auf 1:3, wieder hatte "Cäsi" Casagrande per Strafecke getroffen, wobei es diesmal für den Otner Torwart nichts zu halten gab! Zu wuchtig und platziert war der Schlenzball des Luzerner Spielführers gewesen! Die Platzherren gaben noch nicht auf. Büchler hatte einen Ergergieanfall und traf nach scnönem Sololauf zum 2:3. War das der Beginn einer spannenden Aufholjagd? Luzern versuchte mit allen Mitteln den Sieg über die Runden zu bringen. Höhepunkt war das unfaire Zeitspiel an der Cornerfahne! Trotzdem ging die Luzerner Rechnung auf, denn der HCO verpasste es in den Schnlussekunden ein weiteres Mal zu reüsssieren. 

Telegramm:

GC Zürich   : HC Olten   2:2 (0:1), 5:4 nach Shootout

Zürich, Hardhof.- 100 Zuschauer.  - Tore: 16. Rauch 0:1. 40. Landtwing 1:1. 42. Knabenhans 1:2. 67. Eddy 2:2.

Shootout, Tore HCO: Gassner, C. Schärer.

HC Olten : Luzerner SC 2:3 (1:2)

Olten, Kleinholz.- 100 Zuschauer.  - Tore: 6. Küng 0:1. 20. Knabenhans (Pen.) 1:1. 30. Casagrande (KE) 1:2. 43. Casagrande (KE) 1:3. 47. Büchler 2:3.

Kader HC Olten: Rogger; Gassner, Joy, Hunziker, Hengartner, Knabenhan, Studemann, Eismann, D. Schärer., Hug,  Rauch, Schärer C, Schwager.

Bericht von Sämi Niederer

Meistgesehen

Artboard 1