Heute Samstag, 9.6.18 fand die historisch letzte Judo Gurtprüfungen im Dojo Burghalde des Judoclubs Baden-Wettingen statt. Das Gebäude wird mit dem Schulhausprojekt Burghalde im Spätsommer abgerissen. Die AZ berichtete. Trotz dieses Umstandes war es an diesem sommerlichen Samstagmorgen dann wieder soweit. Im Dojo der Bezirksschule Burghalde fanden die ersten Kyu-Prüfungen diesen Jahres statt. Anita Weissbarth, TK-Chefin führte in gewohnter Manier durch den Vormittag und half mit wichtigen Tipps & Tricks.

Exkurs über die Schülergrade

Im Judo beginnt man mit dem weissen Gurt. Je mehr man an Techniken vorweisen kann, desto dunkler wird die Farbe des Gurtes. Ab dem schwarzen Gürtel, dem Meistergrad kann die Prüfung nicht mehr innerhalb des Clubs absolviert werden, sondern man muss das Gelernte an einer vom Schweizerischen Judo & Ju Jitsuverband vorgesehenen Prüfung zeigen.

Verdiente Lorbeeren 

Viele Kinder und Jugendliche haben in den letzten Monaten hart gearbeitet und führten der dreiköpfigen Prüfungskommission des Judoclub Baden-Wettingen sowie den anwesenden Eltern und Zuschauern wunderschöne Judotechniken und sehr hoch stehende Prüfungselemente vor. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass an diesem Tag alle Kandidaten die Prüfung mit Bravour bestanden haben und beim anschliessenden Apéro auf die nun mit einem höheren Grad ausgezeichneten Judokas angestossen werden konnte. Der Judoclub Baden-Wettingen gratuliert folgenden Judokas zur bestandenen Prüfung und wünscht allen weiterhin viel Erfolg und Spass beim Judosport:

Gelbgurt:

Darius Meier

Dominik Weissbarth

Orangegurt:

Paul Geissendörfer

Loris Guidera

Sonam Porong

Mattheus Da Silva

Grüngurt:

Ilian Rahm

Jonas Vonäsch

Wer selber einmal teilnehmen möchte und Interesse an einem Judo-Probetraining hat, als Erwachsener oder als Kind, kann sich bei unserem Sekretariat melden:  079 / 932 41 52 oder info@jcbw.ch.