Die diesjährigen Generalversammlung der SVP Bezirkspartei Baden konnte die Präsidentin Annerose Morach vor einem grossen Publikum im Landgasthof Hirschen in Kirchdorf durchführen.

Die ordentlichen Traktanden wurden zügig verabschiedet. Beim Thema Mutationen galt es Abschied zu nehmen und zu danken bei Persönlichkeiten, die sich viele Jahre - ja Jahrzehnte - für die Anliegen unserer Bürger und der SVP eingesetzt und in die Aufgaben der verschiedenen Mandate ungezählte Stunden und viel Arbeit investiert haben. So war Verena Burri aus Bergdietikon 19 Jahre als Friedensrichterin im Bezirk Baden tätig. Diese Arbeit verlangt viel Fingerspitzengefühl und eine hohe Empathie für das Gegenüber. Hans Killer aus Untersiggenthal, danken wir für all die geleistete Arbeit von 2007 bis Ende 2015 als Nationalrat, und Eugen Frunz aus Obersiggenthal sprechen wir unseren Dank aus für 18 Jahre Arbeit und Einsatz im Grossen Rat. Herzlichen Dank für all die geleistete Arbeit und das Engagement.

Als Höhepunkt dieses Anlasses darf das Referat von Divisionär und Nachrichtenchefs a.D. Peter Regli bezeichnet werden. Seine Erläuterungen und Hintergrundinformationen zu den hochaktuellen Themen Migration, Terrorismus und Cyberkrieg zeigten die politischen Zusammenhänge und finanziellen Kalküle auf, die gewissenlose Despoten veranlassen, auf Kosten der zivilen Bevölkerung sinnlose und brutale Kriege zu führen. Dessen Folgen sind die täglich grösser werdenden Flüchtlingsströme. Ebenso zeigte er auf, welche Ausmasse und hohen Wichtigkeitsgrad das Internet in der heutigen Kriegsführung und in vielen wirtschaftlichen Bereichen weltweit hat. Der normale Anwender hat kaum Kenntnisse, mit welchen unlauteren Methoden diese Kanäle auch für die Erfüllung der Machtansprüche und Kriegsgeschäfte genutzt und bearbeitet werden. In der anschliessenden Diskussion mit Peter Regli war eine Nachdenklichkeit beim Publikum spürbar - das Gehörte hatte einen grossen Eindruck hinterlassen.

Vorstand SVP Bezirkspartei Baden, Annerose Morach, Präsidentin