An der Januarwanderung nahmen über 30 Wanderbegeisterte ABB Pensionierte teil.

Den Ausgangspunkt der Wanderung erreichten wir mit dem Postauto über Stetten und Niederwil zur Haltstelle Sonnezyt Wohlen. 

Trotz verschiedenen Wetterprognosen wurde die Wandergruppe von Regen- und Schneegestöber sowie starken Windböhen so richtig auf ihre Wanderfestigkeit getestet.

Beim Wald-Werkhof Wohlen benützten wir den Unterstand für einen kurzen Zwischenhalt.

Der nächste Fixpunkt war der bekannte Erdmannlistein. Das Wetter besserte sich aber die Erdmannli, wie es in der Sage steht, sind tatsächlich verschwunden. Aber noch unverändert ist die grosse Steingruppe. Der obere schwere Granitblock (ca. 60 Tonnen) ruht wie ein Pilzhut auf zwei aufrecht stehenden Steinblöcken (3 Auflagepunkte).

Nach verschiedenen Infos, Fotoaufnahmen und Trinkhalt geht unsere Wanderung weiter dem Ziel Bremgarten entgegen.

Auf abwechslungsreichen Wanderwegen, interessanten Gesprächen und Beobachtungen erreichen wir die bekannte Holzbrücke in Bremgarten. Es zeigte sich sogar die Sonne und die gute Stimmung steigerte sich am Ziel beim Abschluss im Restaurant Bijou. Hier konnten wir uns aufwärmen, mit feinen Süssigkeiten und Getränken stärken, plaudern und uns von der guten Bedienung verwöhnen.

Ja, die Januarwanderung wird in bester Erinnerung bleiben, denn das Wetter, die Sage von den Erdmannli und die eindrücklichen Felsbröcken sowie die Postautofahrten bilden genügend Gesprächsstoff. Besten Dank dem Wanderleiterteam Martin und Dora sowie allen Teilnehmenden für den guten Teamgeist.                                                                          Martin Müller