Vereinigung Pensionierter ABB

November Wanderung ABB Pensionierte zur Metzgete

megaphoneVereinsmeldung zu Vereinigung Pensionierter ABB

ABB Pensionierte wadern im November zur Metzgete

Am 03. Nov. Um 11.30 Uhr trafen sich 34 Wanderer am SBB- Schalter in Baden zur Wanderung mit anschliessender Metzgete.

Die S-Bahn brachte die fröhliche Schar nach Brugg wo wir von weiteren 22 Wanderern erwartet wurden. Leider hatte man uns keinen Extrabus zugestanden, sodass wir uns alle zusammen mit ca. 15 Schülern in den Bus quetschen mussten. Gott sei Dank dauerte die Fahrt nur 15 Minuten sodass wir in Oberbözberg der Hitze und der Enge im Bus entfliehen konnten. Nach nur wenigen Schritten begrüsste der Wanderleiter die Wanderer und stellte zwei neue Mitglieder vor.

Zügigen Schrittes ging dann die Wanderung vorbei am Dorfrand von Oberbözberg und weiter in Richtung Uebertal. Da sich der Herbst noch einmal von seiner besten Seite zeigte, erlebten wir einen herrlichen Martinisommer. Die verfärbten Blätter der Laub- und Kirschbäume strahlten im Sonnenlicht. Nach einem kurzen aber etwas steileren Abstieg wurde bei der Abzweigung zum Uebertal ein kurzer Rast eingelegt. Am Waldrand entlang immer mit Blick ins Tal und die gegenüber liegende Weinberge, ging es dann weiter bis nach Remigen ins Restaurant Bären wo wir nach 1 Stunde und 20 Minuten eintrafen. Auch dort erwarteten uns noch einige Autofahrer, sodass wir schlussendlich 67 Personen waren welche an der Metzgete teilnahmen. Die Metzgete war hervorragend und das Personal war flink und hatte alles fest im Griff. Leider mussten Marlis und Walter in der Gaststube Platz nehmen, da im Saal nur für 65 Personen gedeckt war. Noch am Tag vorher hatten wir für 65 Personen bestellt. Da es am Schluss zwei mehr waren konnten wir nicht wissen. Mit der Metzgete waren alle sehr zufrieden und hoffen, dass die Nächste im 2011 genau so gut sein wird. Um 16.34 Uhr brachte uns der Bus nach Brugg und zurück zu den Ausgangsstationen.

Der Wanderleiter dankt Otti für das gemeinsame Rekognoszieren dieser Wanderung, sowie für die geleistete Hilfe recht herzlich.                                                                                             Der Wanderleiter Jürgen Tintel

Meistgesehen

Artboard 1