Die 30-köpfige Folkloregruppe „Patara Georgica" machte Station an den Kantonsschulen Baden und Wettingen. Vor dem Konzert in den Wettinger Westschöpfen stärkte sich die Formation der Guram-Ramischwili-Schule aus Tiflis in der Badener Mensa (unser Bild). Auf der Tournee mit insgesamt sechs Konzerten in der deutschen Schweiz und im nahen Ausland boten die jungen Sänger, Tänzer und Musiker jene georgische Folklore, die von der UNESCO zum immateriellen Weltkulturerbe gezählt wird. Der Besuch gab Gelegenheit zur Stärkung der langjährigen Kontakte zur Tifliser Schule, in der seit Jahrzehnten Deutsch als erste Fremdsprache unterrichtet wird. (pze)