Damenturnverein

Remo Murer wird an der 2020 GV des DTV Muhen zum Ehrenmitglied ernannt

megaphoneVereinsmeldung zu Damenturnverein
Remo Murer, Ehrenmitglied

Remo Murer, Ehrenmitglied

Muhen Die Mitglieder des DTV Muhen trafen sich zur alljährlichen Generalversammlung. Die Präsidentin Käthi Murer konnte 35 Anwesende begrüssen. In der noch jungen Abteilung ü35 konnten zwei Turnerinnen und ein Turner (!) neu aufgenommen werden und der Aktivverein freut sich über vier Übertritte aus der Juniorinnen-Abteilung.

Die ordentlichen Traktanden wurden speditiv abgehandelt. Der Jahresbericht zeigt ein aussergewöhnliches, arbeitsintensives, aber auch sehr erfolgreiches Jahr auf. Die guten Platzierungen an verschiedenen Wettkämpfen in Gymnastik Einzel, zu zweit und in Vereinswettkämpfen konnten durch solide Trainings erreicht werden. Besonders stolz blickt der Verein auf das Eidgenössische Turnfest in Aarau zurück. Der erreichte 30. Rang von 441 Teilnehmenden in der 4. Stärkeklasse im Vereinsturnen und die vielen, attraktiven Show-Auftritte bleiben in bester Erinnerung. Ein weiteres Highlight war die Teilnahme am Weltturnfest, der Gymnaestrada in Dornbirn. Céline Huber und Melanie Käser durfte zum Vize Schweizer Meistertitel in Gymnastik zu zweit gratuliert werden.

Verdiente Ehre für ausserordentliche Leistungen von Remo Murer

Sein Einsatz für den Turnsport seit mehr als der Hälfte seines Lebens ist purer Idealismus. Schon als Kind war er von der Gymnastik fasziniert. Seine Lieblingsspielzeuge waren Keulen, Gymnastikbälle, Bänder und Reifen. Seine Fernseh-Highlights waren Wettkämpfe der Rhythmischen Gymnastik. Als kleiner Junge wurde Remo Murer Mitglied der Mädchenriege Muhen und stand bei allen Gymnastik-Präsentationen in der vordersten Reihe. Als 15-jähriger Jüngling leitete er die Mädchenriege und komponierte am laufenden Band Gymnastik-Choreografien. Pausenlos leitete er bis heute unzählige Gruppen, auch ausserhalb des DTV Muhen.

Nebenbei gewann er sechs Schweizer Meistertitel in der Gymnastik Einzel. Das Choreografieren von grossen Shows wurde zur Leidenschaft. Echte Meisterstücke lieferte er als Choreograf mit der Eröffnungs- und Schlussfeier am Eidgenössischen Turnfest in Aarau. Es ist ein Irrtum anzunehmen er hätte nur dirigiert und befohlen. Unzählige Stunden verbrachte er in der ganzen Schweiz in verschiedenen Turnhallen bis alle Choreografien so geschliffen bereit waren, wie er sich das vorgestellt hat. Die über Tausend Kostüme dazu hat er in seinem Arbeitszimmer entworfen und eigenhändig genäht.

Remo Murer, wahrlich ein Exot mit einem ausserordentlichen Leistungsnachweis, durfte die wunderschöne Ehrenauszeichnung in Empfang nehmen.

Nachwuchsförderung im Fokus

Seit der Gründung der Mädchenriege (1968) liegt der Fokus im DTV Muhen beim Kinder- und Jugendsport. Die beiden neu ausgebildeten J+S-Leiterinnen Flurina Kammermann und Kim Hunziker leiten mit Begeisterung die Abteilung Juniorinnen. Dem ganzen Leiter-Team wird für die wertvolle Arbeit der beste Dank ausgesprochen.

Attraktives Jahresprogramm

Im Jahresprogramm 2020 stehen grosse Herausforderungen an. Mit gemischten Gefühlen gehen die Abteilungen Aktive und ü35 die Wettkämpfe an. Die Trainingsbedingungen sind bis zur Eröffnung der neuen Turnhallen für die Abteilung ü35 alles andere als optimal. «Z’Muhe deheim», das grosse Dorf- und Jugendfest soll die Erlösung bringen, dann nämlich wird der grosse Neubau eingeweiht. Anlässlich dieser Festivitäten führt der DTV gemeinsam mit den Sportschützen die Beiz Burger House.

Mit dem Sonntags-Brunch Ende August lancieren der DTV und die FDP ein neues, attraktives Angebot für Familien.

Weitere Anlässe sind geplant, um das Budget positiv erscheinen zu lassen. Dies in der besten Hoffnung, dass sie durchgeführt werden können.

Meistgesehen

Artboard 1