STV Spreitenbach

Small Trophy: Immerhin Bronze für Spreitenbach

megaphoneVereinsmeldung zu STV SpreitenbachSTV Spreitenbach

Unihockey: Das Herren 1 spielte am 24. August erneut beim Vorbereitungsturnier „Small Trophy“ in Bonstetten. Der Halbfinal gegen Hinwil ging leider knapp verloren. Am Ende holte man immerhin Bronze.

Mit zwei Torhütern und zwei Blöcken vom Stammteam sowie zwei Junioren und einem Verstärkungsspieler vom Herren 2 trat Spreiti am 24. August zur „Small Trophy“ an. Im Vorjahr holte man den Gruppensieg, nur um anschliessend aber gegen den 4. der anderen Gruppe (Merenschwand) auszuscheiden und am Ende den enttäuschenden 7. Rang (von 8 Teams) zu belegen.

Coach Grubenmann sah zum Auftakt ein offensiv spielfreudiges, aber defensiv unkonzentriertes Spreiti. So spielte man gegen Zweitligist Barracudas nur 5:5. Ein holpriger Auftakt. Im Anschluss konnte man Floorball Albis‘ erste Mannschaft (beide Teams des Gastgebers waren am Start) problemlos 6:0 bezwingen. Zum Ende der Gruppenphase verteidigte man gegen Merenschwand (ein Gegner, der enorm zäh ist und mit dem Spreiti immer wieder Mühe bekundet) wieder ziemlich stümperhaft und verlor folgerichtig 1:4.

Als Gruppenzweiter traf man im Viertelfinal auf Floorball Albis 2. Hier kam die Angriffsmaschinerie endlich in Fahrt und Spreiti siegte gegen einen müden Gegner 9:2. So traf man im Halbfinal auf Titelverteidiger Hinwil. Die „anderen Pinken“ kennt man aus der Liga, in der Vorsaison holten beide Teams je einen Sieg in den Direktduellen. Es war ein richtig guter, intensiver Halbfinal zwischen den beiden Erstligisten. Hinwil profitierte von einem neuerlichen Aussetzer in der Spreiti-Defensive und führte lange 2:1. Am Schluss machte Spreiti nochmals mächtig Druck, scheiterte aber etliche Male am bärenstarken Schlussmann der Hinwiler – und 10 Sekunden vor Schluss noch am Pfosten. Eine bittere Niederlage, Spreiti war mindestens ebenbürtig, musste sich aber am Ende geschlagen geben und mit dem kleinen Final vorlieb nehmen. Hinwil gewann später das Turnier. Gratulation.

Im Bronzespiel wartete – so schloss sich der Kreis – der UHC Barracudas (5:5 im ersten Gruppenspiel). Spreiti spielte einiges konzentrierter und mit mehr Tempo als im Gruppenspiel und war so eine zu hohe Hürde für den Zweitligisten. Man wurde der Favoritenrolle gerecht und holte mit einem 7:3-Sieg (der auch höher hätte ausfallen können) die Bronzemedaille. Ein versöhnlicher Abschluss.

Vielen Dank an Floorball Albis für die Top-Organisation. Im Folgejahr kommen wir wieder und holen endlich den „Kübel“! Die Resultate der Small Trophy sind hier zu finden: https://www.floorball-albis-trophy.ch/small-trophy/resultate-1/.

Am 29. September geht’s endlich los mit der Meisterschaft. In der ersten Runde trifft die 1. Mannschaft Spreitenbachs auf Unterkulm und Merenschwand. Das Saisonziel ist klar: Mind. der 8. Rang. #zemewiiter!

Meistgesehen

Artboard 1