4Nations-Trophy

Spannender zweiter Spieltag an der 4Nations-Trophy: Niederlage für den TV Endingen

Knappe Niederlage: Der TV Endingen muss sich den SK Hawks geschlagen geben.

Der zweite Tag der 4Nations-Trophy hat hochkarätige Spiele ermöglicht. Alle Teams konnten ihre Performance deutlich steigern und boten so den Zuschauern tollen Handballsport. Der TV Endingen verliert dabei gegen die SK Hawks, Dukla Prag gewinnt gegen den US Dunkerque.

In der ersten Partei des Tages traten US Dunkerque und Dukla Prag gegeneinander auf der Platte an. Eine geballte ladung Kraft stand sich gegenüber. Der französische Topclub startete mit einem starken Block, spielte variantenreich und mit viel Übersicht, Dukla Prag konterte blitzschnell mit Einzelaktionen. Während die Tschechien ein starkes Spiel boten, haderten die Franzosen mit sich selbst im Angriff, zeigten aber eine starke, kompakte Abwehr. Eine hart umkämpfte, torarme erste Halbzeit endete mit einem hauchdünnen Vorsprung für Dukla von 10:9.

In der ersten Partei des Tages treten US Dunkerque und Dukla Prag gegeneinander an.

In der ersten Partei des Tages treten US Dunkerque und Dukla Prag gegeneinander an.

In der zweiten Spielzeit gewann US Dunkerque mehr Zweikämpfe, setze sich als Team besser durch und schien leichte Vorteile im Spielverlauf zu haben.  Trotz einer sehr langen Unterzahlzeit behielten die Franzosen das Zepter in der Hand, Dukla konnte die Vorteilsituation nicht nutzen.

Dann brach die Konzentration US Dunkerque weg und Dukla Prag nutzte die Gelegenheit. In einer tollen Aufholjagd glichen die Tschechen aus und gingen anschliessend gleich in Führung. Die zu Beginn favorisierten Franzosen konnten nicht mehr nachleben und mussten sich in einem harten Abnützungskampf mit 21:24 klar geschlagen geben.

TV Endingen – SK Hawks 21:25 (10:11)

Das zweite Spiel war mit Spannung erwartet worden. Die Zuschauer staunten dann nicht schlecht, als der TV Endingen unerwartet schnell startete und den koreanischen Angriff erfolgreich konterte. In den Anfangsminuten schien SK Hawks leicht geschockt und brauchte einige Zeit, um das eigene Spiel wieder aufzunehmen.

Gegen die SK Hawks startet der TV Endingen gut in die Partie.

Gegen die SK Hawks startet der TV Endingen gut in die Partie.

Die Endinger gingen das hohe Tempo im schnellen Umschaltspiel mit, sie büssten zwar leicht am Vorsprung ein, agierten aber selber schnell und überlegt im Angriff. Die Gäste aus Südkorea agierten umtriebig, wendig und brachten die Endinger Abwehr eins ums andere Mal in Bedrängnis. Während die Endinger etwas glücklos im Abschluss agierten, übernahm SK Hawks die Führung. Beide Mannschaften verschoben schnell und kompromisslos in der Abwehrkette, doch SK Hawks konnte mit einem knappen 9:10 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit forderte das hohe Anfangstempo seinen Tribut. Die Endinger taten sich sehr schwer in der gegnerischen Abwehr und hinkten den Gegnern immer leichter hinterher. SK Hawks standen in einer offenen Verteidigung, so dass Endingen weite Wege laufen musste und müde Beine bekamen. Immer wieder scheitere der Angriff am exzellent stehenden koreanischen Torhüter, der eine Quote über 50% verbuchen konnte. So liess sich die Niederlage des Gastgebers nicht mehr abwenden und die SK Hawks freute sich über einen verdienten 21:24 Sieg.

Nach dem spannenden und rasanten zweiten Spieltag gibt es für die Spieler erst einmal eine Verschnaufpause und ein Erinnerungsfoto.

Nach dem spannenden und rasanten zweiten Spieltag gibt es für die Spieler erst einmal eine Verschnaufpause und ein Erinnerungsfoto.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1