Die Theatergruppe Thekalaila bringt unter der Regie von Daniela Voegele auch in diesem Jahr ein Lustspiel auf die Bühne. Aufgrund des laufend grossen Erfolges der Theatergruppe stehen in diesem Jahr nicht weniger als 13 Akteure auf der Bühne. Kein leichtes Unterfangen für die Regie. Zum Inhalt: Als Vater Gübeli im Sterben liegt, entbrannt ein heftiger Kampf um den Bauernhof, Tochter wie Schwiegertochter erheben Anspruch auf das Erbe. Doch Vater Gübeli, schon zu Lebzeiten ein spassiger und gerechtigkeitsliebender Mann hatte mit einem seltsamen „letzten Willen“ und einem noch seltsameren Testament dafür gesorgt, dass es ganz nach dem Motto „Erstes kommt es anders als man zweitens denkt“ zu einem für die Zuschauer lustigen Erbstreit kommt. Uneheliche Kinder, Liebes- und Eifersuchtsszenen mit deftigen Handgreiflichkeiten wechseln sich auf der Bühne ab und unterhalten das Publikum bestens. Wenn dann zum Schluss Liebespaare glücklich zusammen und noch diverse andere Fehltritte ans Tageslicht kommen, kann man wirklich nur noch sagen: Tja, das ist verwandtschaftlich verwandt. Die Zuschauer erwartet ein herrliches Lustspiel mit viel Zündstoff auf einer liebevoll als Bauernhof hergerichteten Bühne.

Die Aufführungen finden am 9./10./17./23./24.03.18 in der Aula Kappelerhof statt.

Vor den Aufführungen wird ab 19.00 Uhr von der legendären Theaterküche ein zum Stück passendes Menü serviert. Lassen Sie sich diesen unterhaltsamen Abend nicht entgehen.

Theatergruppe Thekalaila