Am Jugifinaltag traten über 400 Jugendliche aus der ganzen Schweiz in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an.

Noch unter dem Nebel begann am Sonntagmorgen der Schweizerische Jugifinaltag der Sport Union Schweiz, die dieses Jahr ihr 100-Jahr-Jubiläum feiert (siehe unten). Über 400 Kinder und Jugendliche aus 40 Vereinen aus der ganzen Schweiz hatten den Weg in die Aue in Baden gefunden. In den kantonalen Ausscheidungen konnten sich die Kinder und Jugendlichen für diesen Anlass qualifizieren.

Neben den klassischen Leichtathletikdisziplinen (Laufen, Springen, Werfen) wetteiferten die Kinder und Jugendlichen auch noch im Polysport. Dort versuchten die Athleten und Athletinnen mit Ballzielwurf, Korbwerfen, Seilspringen, Slalom und Hindernislauf viele Punkte zu ergattern. Langsam kam dann auch die Sonne und spornte gemeinsam mit den Betreuenden und Eltern die jungen Sportler und Sportlerinnen zu Bestleistungen an. Durch präzise Vorbereitung und das tolle Helferteam aus den beiden Organisationsvereinen Vom Stein Baden und SV Lägern Wettingen konnten die teilnehmenden Vereine nach Plan von einer Disziplin zur nächsten wechseln.

Vor den Teamdisziplinen am Nachmittag stärkten sich die Teilnehmenden mit einem Teller Hörnli im Tessiner Grotto. An den Stafetten wurden die 6-er Gruppen dann entlang der 60m-Strecke lauthals angefeuert und auch beim Hindernisparcours in der Halle war eine tolle Stimmung. Zum Abschluss kämpften die 5 Regionalverbände noch bei der Unionsstafette um den Sieg, den die Fribourger für sich entschieden.

«Wieder war es ein grosser, toller Anlass für unseren sportlichen Nachwuchs, den diese mit viel Ehrgeiz angingen. Doch über allem stand der Spass und das gemeinsame Erlebnis», fasste das OK-Mitglied und Sportchef des Vom Stein Badens den Jugifinaltag zusammen.

____________________________

Sport Union Schweiz

Die Sport Union Schweiz (SUS) feiert dieses Jahr sein 100-Jahr-Jubiläum. 1919 wurde in Dietikon der Verband der katholischen Turnvereine (SKTSV) von 20 Zürcher und St.Galler Vereinen gegründet, der sich seit 1999 Sport Union Schweiz nennt. Mittlerweile gehören 200 Vereine und ca. 40'000 Mitglieder zur SUS, davon sind rund 15'000 Kinder und Jugendliche. Stark vertreten sind neben der Nordwestschweiz und der Ostschweiz auch die Innerschweizer Kantone, Fribourg und das Wallis. «Es gibt polysportive Angebote für die verschiedenen Altersgruppen, doch ist uns die Nachwuchsförderung ein zentrales Anliegen», erklärt der Zentralpräsident Sepp Born, der auch in der Aue anwesend war. Das Jubiläumsjahr nützt die SUS um neben bewährten Anlässen wie dem Jugifinaltag auch ein neues Format zu lancieren. So wird ab September der Luszapfecup gestartet, bei dem die Vereine im Winterhalbjahr Hallenwettkämpfe in verschiedenen polysportiven Disziplinen durchführen können.