Wie in den vergangenen Jahren nahmen die Volleyball-Kids und Leichtathleten gemeinsam am Jugitag am 21. Juni teil. Frühmorgens um 06.30 versammelten sich über 20 Jugeler und 4 Begleitpersonen noch etwas müde aber gut gelaunt auf dem Schadenmühleplatz. Der Car brachte uns rechtzeitig und komfortabel ins Solothurnische Deitingen.

Bei prächtigem Wetter fanden am Morgen die Einzelwettkämpfe statt. Die Disziplinen umfassen Sprint, Weitsprung, Ballwurf, Seilspringen, Hindernislauf, Kugel, Slalomlauf, Balzielwurf und Korbball. Davon können fünf Disziplinen ausgewählt werden. Je nachdem sind unterschiedliche Fertigkeiten gefragt. Von unseren Startern zum „Schnellsten Jugeler“ konnten sich mit Hannah, Lea und Fabia gleich drei für den Final qualifizieren, herzliche Gratulation.

Nach dem Mittagessen mit Pasta ging es gestärkt in die Gruppenwettkämpfe. Die starke Sonne und die hohen Temperaturen forderten im „Keulenstehlen“ alles von unserer Jugi. Viel Trinken und ein Schattenplatz während der Pausen waren nun wichtig. Den krönenden Abschluss bildeten die Kantonalstafetten. Die letzten Kräfte wurden nochmals mobilisiert. Dann warteten alle gespannt auf das Rangverlesen. Wir durften uns über einen 2. Rang von Hannah im Einzelwettkampf sowie zwei 2. Plätze in der Kantonalstafette in den Kategorien Mädchen A und Knaben B freuen. Zehn weitere Auszeichnungen für Plätze im ersten Drittel der Rangliste rundeten das erfreuliche Bild ab.