Schützengesellschaft

Wechsel im Vorstand Präsidentenwechsel bei der Schützengesellschaft Bünzen

megaphoneVereinsmeldung zu Schützengesellschaft
Links: der abtretende Präsident Ruedi Seiler und der neu gewählte Präsident Ivo Kanig

Links: der abtretende Präsident Ruedi Seiler und der neu gewählte Präsident Ivo Kanig

Wechsel im Vorstand

Präsidentenwechsel bei der Schützengesellschaft Bünzen 

Die Generalversammlung der Schützengesellschaft Bünzen hätte eigentlich am 20. März 2020 stattfinden sollen. Doch wegen dem weltweiten grassierenden Coronavirus ist eben alles ein wenig anders. Als dann vom Bundesrat eine Lockerung angekündigt wurde, konnte der Vorstand die Mitglieder der SG- Bünzen zu ihrer Generalversammlung am 19. Juni 2020 im Restaurant Hirschen in Bünzen einladen.

Nach unserem traditionellen feinen Nachtessen konnte der Präsident, Ruedi Seiler die Generalversammlung der SG Bünzen offiziel eröffnen.

Einen besonderen Willkommensgruss richtete er an die anwesenden Ehrenmitglieder.

Sachlich und versiert führte Ruedi Seiler, für ihn zum letzten Mal als Präsident, die Versammlung durch die Traktanden.

Als Stimmenzähler amtete Marc Loosli.

Der Präsi machte einen kleinen Rückblick auf das verflossene Vereinsjahr, in welchem zum Teil auch nicht immer ganz einfache Aufgaben und Lösungen gesucht werden mussten. Eine grosse Herausforderung war mit Sicherheit, neue Vorstandsmitglieder bis zum 31. Oktober 2019 zu finden.

Ein 4-köpfiges „Retter-Team“, welches sich zusammensetzte mit Rolf Wiederkehr, Daniele Caimi, Stefan Meier und Heinz Näpfer, hatte sich unter anderem dieser Herausforderung gestellt.

Die immense Arbeit hat sich am 31. Oktober 2019 an der ausserordentlichen Hauptversammlung gelohnt. Der 169- jährige Verein konnte vor dem Aus gerettet werden.    

Dafür bedankte sich der Präsident Ruedi Seiler speziell beim Retter-Team ganz herzlich.

Dieses Jahr gab es keine Austritte aus dem Verein. Aber leider konnten auch keine Neumitglieder aufgenommen werden.

Beim Traktandum „Wahlen“ gab es Einiges zu berichten und abzustimmen.

Dieses Jahr standen Gesamterneuerungswahlen an.

Ruedi Seiler hat den Rücktritt auf diese GV 2020 als Präsident und Vorstandsmitglied bekanntgegeben.

In seiner Abschiedsrede gab Ruedi mit einem Lächeln zu verstehen, dass er fast die Hälfte seines Lebens dem Schützenverein widmete. Dies aber mit viel Freude und Herzblut. Er betonte, dass es ihm immer nur um die Sache ging.

Erfreulicherweise konnten zwei neue Vorstandsmitglieder gewonnen werden, welche sich zur Wahl in den Vorstand stellten. Es sind dies Nicole Seiler und Daniele Caimi.

Auch die verbleibenden Vorstandsmitglieder, Christian Hold, Ivo Kanig und Simone Stirnimann stellten sich für eine weitere Amtsperiode zur Wahl.

Neu zur Wahl als Präsident konnte in der Person von Ivo Kanig gewonnen werden. Er hatte bis anhin im Vorstand das Ressort Schützenmeister / Munition und Ausbildung unter sich und somit bringt er auch das Wissen über eine grosse Vereinserfahrung mit sich und ist zudem im Vorstand des Bezirkschützenverband Muri vertreten und leitet das Ressort Leistungssport.

Die Revisoren Markus Notter und Urs Frey, sowie der Fähnrich Rolf Wiederkehr stellten sich wieder zu Verfügung.

Die Durchführung der Wahlen übernahm unser Ehrenpräsident Ruedi Seiler, da er nicht mehr zur Wahl steht.

Alle vorgeschlagenen Personen wurden einstimmig und mit grossem Applaus gewählt resp. wiedergewählt.

Auch für unsere perfekt geführte Homepage ist weiterhin Michael Seiler verantwortlich.

Kassier, Christian Hold präsentierte den Rechnungsabschluss 2019, und das Budget 2020. Die Jahresrechnung schloss mit einem Verlust ab.

Für die sauber und korrekt geführte Vereinsrechnung wurde dem Kassier bestens verdankt.

Die Mitglieder stimmten auf Antrag der Revisoren dem Kassabericht sowie die Jahresrechnung einstimmig zu.  

Ruedi Seiler und Ivo Kanig informierte die Versammlung über das Jahres- und Schiessprogramm 2020.

Der neue gewählte Präsident, Ivo Kanig, ehrte den abtretenden Präsi, Ruedi Seiler. Man sprach dem Urgestein der SG Bünzen für seine langjährigen, sehr guten und intensiven Tätigkeiten als Präsident und Vorstandsmitglied, den besten Dank aus.

Ruedi kannte genau alle Ressortaufgaben, welcher ein Verein positiv auszeichnet.

Wie Ruedi selber gesagt hatte, verbrachte er fast die Hälfte seines Lebens im Schützenverein. Im Jahr 1983 wurde er von der SG Bünzen aufgenommen. Dann ging alles sehr schnell und er konnte in diesen vielen Vereinsjahren verschiedene Ämter übernehmen.

Einige folgende Aufzählungen seiner Ämter, welche er immer mit viel Engagement und Elan angegangen war, spricht für sich.

Von 1983 bis zur GV 1986 als Jungschützenleiter

Von 1986 bis zur GV 1994 als Präsident

Von 1996 bis zur GV 1997 als Jungschützenleiter

Von 1997 bis zur GV 1998 als Jungschützenleiter / Kassier

Von 1998 bis zur GV 2008 als Jungschützenleiter

Von 2008 bis zur GV 2010 als Kassier

Von 2010 bis zur GV 2012 als Aktuar

Von 2013 bis zur GV 2020 als Präsident

Im Weiteren amtete er auch im Vorstand des Bezirkschützenverband Muri von 1994 bis zur GV 2000.

Auch für das ehemalige Schützenhaus mit Schützenstube hatte er viel Herzblut investiert. Er war bald soweit, dass er vor lauter Arbeit das «Näscht» ins Schützenhaus nahm. (Lachend)

Und so gäbe es noch vieles über ihn zu erzählen.

Aber nicht nur als guter «Führer» war er bekannt. Er war und ist auch ein sehr guter Schütze. Mit ein wenig Zielwasser hatte er am damaligen Feldschiessen 1997 in Aristau das Punktemaximum geschossen.

Er war mit verlässlichem Gespür stets zum richtigen Zeitpunkt mit Rat und Tat für ein Gespräch bereit.

Der neue Präsident, Ivo Kanig überreichte ihm im Namen der SG Bünzen ein Geschenk.

Der Präsident bedankte sich nochmals bei allen und konnte die Versammlung um 20.42 Uhr schliessen.

Zum Abschluss gab es noch ein feines Dessert.

Übrigens:

Der Verein sucht weitere Mitglieder. Interessierte können sich einfach an ein Vorstandsmitglied oder Vereinsmitglied wenden. Ihr findet auf unserer Hompage www.sgbuenzen.ch nützliche Infos.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie bei uns willkommen heissen dürften.

Der Verfasser

Rolf Wiederkehr

Meistgesehen

Artboard 1