Noch vor der Eröffnungsfeier am Donnerstagmorgen fanden die Einzelwettkämpfe der Gymnastik statt. Remo Murer zeigte eine rasante Übung mit Band und eine ruhigere Vorführung ohne Handgerät. Er erreichte damit den hervorragenden neunten Schlussrang mit einer Note von 19.21.

Auch Melanie Haller zeigte zwei ansprechende Vorführungen mit Keulen und ohne Handgerät, sie erreichte ein Total von 18.20.

Als drittes startete Fabienne Peyer im einteiligen Wettkampf mit einer Übung ohne Handgerät zur Filmmusik von Flashdance. Sie zauberte mit ihrer Vorführung jedem ein Lächeln ins Gesicht.

Wir gratulieren unseren mutigen EinzelturnerInnen zu ihrem Erfolg.

Am Samstag fanden die Gymnastik-Wettkämpfe zu zweit bei strahlend schönem Wetter statt. Die sexy Brasilübung von Diana Solenthaler und Nina Kofler war der Auftakt der Wettkämpfe. Die neue Übung „Hungarian blue“ präsentierten Remo Murer und Alexandra Müller. Sie wirbelten den Reif und das Band souverän durch die Luft. Mit einer aufregenden Musik starteten Aurora Wildi und Chiara Kofler in ihre ohne Handgerät-Übung. Nach einer kurzen Pause mussten sich Melanie Haller und Céline Huber vor den Wertungsrichtern behaupten. Sie jonglierten die Bälle präzis von einer Hand in die andere. Mit schönen Akkro-Elementen verzauberten Kim Hunziker und Flurina Kammermann das Publikum. Zur Musik von „Tribute von Panama“ turnten Michelle Bucher und Sandra Schmid zum letzten Mal ihre ohne Handgerät-Übung. Mit der Robo-Übung von Diana und Nina startete der zweite Block. Die grünen Keulen wirbelten perfekt durch die Luft. Mit der Übung "Jump" schlossen Remo und Alexandra ihren Wettkampftag ab. Aurora und Chiara starteten mit der Reifübung „Pearl Harbour“. Melanie und Céline zeigten Ihre Bandübung mit der sie an den Schweizermeisterschaften 2018 den 2. Platz erturnt hatten.

Wegen starkem Regen mit Windböen musste der Wettkampf abgebrochen werden. Verschoben wurde er auf den Sonntagmorgen. Kim und Flurina präsentierten mit voller Elan ihre Bandübung. Michelle und Sandra wirbelten mit viel Kraft ihr Seil durch die Luft, über den Boden und um sich herum.

Wir gratulieren auch unseren GymnastInnen zu zweit zu ihrer tollen Leistung.