Die Idee, zum 50-Jahr-Jubiläum mit dem Motto Integration ein gemeinsames Singen mit dem Gemischten Chor Dättwil zu lancieren, kam von der Stiftung zeka (zentren körperbehinderte aargau), von Mitarbeitenden im Wohnhaus Aargau – und nicht zuletzt von Tanja Graf, Ergotherapeutin, welche die Gruppe jeweils in den Singstunden begleitet und Michael Küng. Lanciert wurde die bestechende Idee an einer Sitzung der Arbeitsgruppe 50 Jahre zeka, welche ihre Jubiläumsaktivitäten koordiniert.
Dass die Aktion so leicht umgesetzt werden konnte, liegt an Chorleiterin Christine Neuhaus, ebenfalls bekannt als zeka-Lehrperson. Fröhlicher als singend kann Integration nicht gelebt werden. Das merkten wir freiwilligen Sängerinnen und Sänger vom Gemischten Chor bereits «beim ersten Mal», sind doch die zweiwöchentlich stattfindenden gemeinsamen Chorproben mit den Bewohnern und Mitarbeitenden des zeka Wohnhaus Aargau von Humor geprägt. So wissen wir nun, dass Peter Maffay gar mit einem Zahnarztlied «Über sieben Brücken musst Du gehen» seinen wohl grössten Hit landete. Nachdenklich stimmte uns dafür Mani Matter’s  «Hemmige», traf doch die letzte Strophe den heutigen Zeitgeist. Sonst Sänger im Bass, beeindruckte uns Hubert Kirrmann als Gitarrist und Michael Küng als SRF-erfahrener Jugendjournalist. Er verriet uns, was Spannendes im zeka-Jubiläumsjahr ansteht, u.a. das grosse Mitarbeiterfest, die Wanderung mit Nik Hartmann vom 21. Mai und – ein Benefizkonzert «Sina meets argovia philharmonic» am  4. Dezember im Trafo Baden mit der beliebten Walliser Mundart-Popsängerin.
Elvira, Ernst, Françoise, Matthias, Michael, Sabrina, Simon und Tanja – mit euch macht Singen riesig Spass! Ihr habt Talent, seid voll dabei, melodisch wie auch textlich. So fragt sich das eine oder andere Chormitglied insgeheim, ob es an der hohen Konzentrationsgabe der zeka-Sängerinnen und -Sänger liegt, dass sie den Text nach einmal Singen auswendig können, während wir uns dafür monatelang abmühen?