Aathal
31-Jährige verletzt sich schwer bei einem Selbstunfall

Bei einem Selbstunfall am frühen Mittwochmorgen in Aathal-Seegräben ist eine Lenkerin schwer verletzt worden. Die 31-jährige Polin war mit ihrem Auto gegen einen Betonpfeiler geprallt. Die Feuerwehr mussten sie aus dem stark beschädigten Auto bergen.

Drucken

Kapo Zürich

Die Frau war kurz vor 4.30 Uhr mit ihrem Personenwagen auf der Zürichstrasse in Richtung Uster unterwegs. Dabei verlor sie in einer leichten Linkskurve die Herrschaft über ihr Fahrzeug, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Das Auto geriet auf die Gegenfahrbahn, wo es zuerst gegen ein Geländer prallte und anschliessend mit einem Betonpfeiler kollidierte. Die Lenkerin wurde dabei in ihrem Wagen eingeklemmt.