Spenden

Betrüger sammeln Spenden für angebliches Taubstummenheim

In der Schweiz sammeln Betrüger Bargeld im Namen der Organisation Handicap International. (Symbolbild)

In der Schweiz sammeln Betrüger Bargeld im Namen der Organisation Handicap International. (Symbolbild)

In verschiedenen Regionen der Schweiz sammeln Betrüger im Namen der Organisation Handicap International (HI) Bargeld als vermeintliche Spenden. HI unterstützt Menschen mit Behinderung und andere besonders Hilfsbedürftige.

Bei den "Spendensammlern" in Einkaufszentren, auf Bahnhöfen oder auf offener Strasse handle es sich um Personen, die den Namen von HI missbrauchten, um sich zu bereichern, teilte die Organisation am Dienstag mit.

Die Unbekannten stellen sich oft taubstumm und halten den Menschen in holprigem Deutsch formulierte Spendenlisten mit dem Logo von HI unter die Nase. Sie sprechen so gezielt Passanten an, um an Bargeld-Spenden zu kommen. Das Heim für Taubstumme, das angeblich mit dem gesammelten Geld unterstützt werden soll, existiert laut HI jedoch nicht und ist auch nicht geplant.

HI weist darauf hin, dass sie keine Bargeldsammlungen auf der Strasse durchführt. Dies entspreche nicht ihrer Spendenpolitik. Die Organisation beschränkt sich auf Informationsstände, wo sie, falls gewünscht, Einzahlungsscheine aushändigt.

HI arbeitet eng mit den kantonalen Polizei- und Justizbehörden zusammen und erstattet auf jedes mitgeteilte Delikt Strafanzeige. Die betrügerischen Sammlungen würden allen schaden und auch den Ruf der Organisation beeinträchtigen, schreibt HI.

Die Organisation setzt sich in rund 60 Ländern mit Entwicklungsprogrammen für Hilfsbedürftige ein und interveniert in Notsituationen. Seit Januar 2018 heisst das internationale Netzwerk Handicap International Humanity & Inclusion.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1