Die Spezialeinheiten der Kantonspolizei Bern hätten den dunkelhäutigen Mann mehrmals zum Stehenbleiben aufgefordert, teilte die Berner Polizei mit. Trotzdem ergriff er die Flucht über die Neumarktstrasse.

Gemäss Polizeiangaben ist nur ein Schuss abgegeben worden. Der Verletzte sei zu keiner Zeit in Lebensgefahr gewesen, hiess es weiter. Die Ambulanz brachte den Mann nach dem Zwischenfall ins Spital.

Beim Strafverfahren, für das der Angeschossene hätte befragt werden sollen, handelt es sich um qualifizierten Raub, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung. Für die Delikte riskiere der Mann eine zehnjährige Haftstrafe, sagte Polizeisprecherin Florie Marion auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA.