Trubschachen

Brand verursachte massiven Sachschaden am Trubschacher Gemeindehaus

In der Nacht auf Samstag brach in einer Wohnung im Gemeindehaus der Berner Gemeinde Trubschachen ein Feuer aus. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist jedoch massiv. Eine Person wurde vorläufig festgenommen.

Aus Trubschachen ging kurz vor 1 Uhr am Samstag bei der Kantonspolizei Bern eine Meldung ein. Vor Ort stellte eine Polizeipatrouille vorerst keine Unregelmässigkeiten fest. Bei einem zweiten Rundgang entdeckte sie beim Gemeindehaus Trubschachen ein Feuer.

Trotz ersten Löschversuchen breitete sich das Feuer schnell aus. Verletzt wurde niemand. Drei Anwohner der Einliegerwohnung hatten sich selbstständig ins Freie begeben können. In der Wohnung waren afrikanische Asylsuchende untergebracht, wie die SDA berichtet.

Eine Person wurde vorläufig festgenommen. Die restlichen Bewohner konnten unter Mithilfe der Gemeindebehörden in der Nachbarschaft untergebracht werden.

Die ausgerückten Feuerwehren Trubschachen, Trub und Langnau wurden von der Berufsfeuerwehr Bern unterstützt. Insgesamt standen rund 80 Feuerwehrleute während mehreren Stunden im Einsatz. Sie konnten nicht verhindern, dass am Gebäude massiver Sachschaden entstand.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden eingeleitet. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. (pd/ahu)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1