Sustenpass

Cabriolet stürzt 35 Meter den Hang hinunter – ein Toter, zwei Verletzte

Tödlicher Verkehrsunfall am Sustenpass (Uri)

Tödlicher Verkehrsunfall am Sustenpass (Uri)

Am Donnerstagabend verunfallte ein Cabrio am Sustenpass im Kanton Uri. Das Auto kam von der Strasse ab und stürzte einen Hang hinunter. Der Unfall fordert einen Toten und zwei Verletzte.

(stg) Der tödliche Unfall geschah am Donnerstagabend gegen 18 Uhr. Ein Cabriolet mit belgischen Kontrollschildern fuhr vom Sustenpass Richtung Wassen. Unterhalb Meien im Bereich Arnihöhe kam das Auto aus ungeklärten Gründen von der Strasse ab und stürzte rund 35 Meter den Hang hinunter, wie die Kantonspolizei Uri am späten Abend mitteilt.

Bei dem Unfall wurde gemäss Polizeiangaben eine Person aus dem Cabriolet geschleudert – sie verstarb noch auf der Unfallstelle. Die beiden weiteren Fahrzeuginsassen verletzten sich erheblich und wurden durch den Rettungsdienst Uri medizinisch erstversorgt. Anschliessend wurden sie durch die Luftrettung ins Kantonsspital Uri sowie in ein ausserkantonales Spital geflogen.

Sustenpassstrasse drei Stunden gesperrt

Am Fahrzeug wie an den Verkehrseinrichtungen entstanden Sachschäden in der Höhe von 35‘000 Franken, wie die Polizei weiter mitteilt. Die Sustenpassstrasse musste wegen der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten für rund drei Stunden gesperrt werden.

Im Einsatz standen der Rettungsdienst Uri, die Rega, die Air Glacier, die Feuerwehr Wassen, die Stützpunktfeuerwehr Altdorf, ein regionaler Bestattungsunternehmer, ein regionales Abschleppunternehmen, die Staatsanwaltschaft Uri sowie die Kantonspolizei Uri.

Aktuelle Polizeibilder

Meistgesehen

Artboard 1