Todesfall

Ein 48-jähriger Mann ertrinkt mitten in der Nacht in der Glatt

Eine Wasserwalze wurde dem Mann zum Verhängnis (Symbolbild).

Eine Wasserwalze wurde dem Mann zum Verhängnis (Symbolbild).

Der Mann hatte einem Kollegen helfen wollen, der im Wasser in Schwierigkeiten kam. Er geriet in eine Wasserwalze und starb.

(wap) Der Mann wurde in der Nacht auf Sonntag um ein Uhr leblos aus dem Wasser gezogen, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt. Er hatte mit mehreren Kollegen in der Glatt gebadet, als einer in Schwierigkeiten geriet. Beim Versuch zu helfen geriet der 48-Jährige in eine Wasserwalze. Er verstarb trotz Reanimation noch an der Unfallstelle. Die Staatsanwaltschaft untersucht die genaueren Umstände des Unfalls.

Aktuelle Polizeibilder vom August 2020:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1