Derendingen

Mädchen rettet sich und den kleinen Bruder vor dem Feuer

Am Mittwochabend hat eine 12-jährige Schülerin ihren kleinen zweijährigen Bruder und sich aus ihrem brennenden Zuhause in Derendingen SO gerettet. Sie hat den sich entwickelnden Brand entdeckt und die Feuerwehr alarmiert, die den Brand rasch löschen konnte.

Am Mittwoch meldete sich um 19.23 Uhr ein Mädchen telefonisch auf der Alarmzentrale und erklärte mit ruhiger Stimme, dass es im Anbau ihres Einfamilienhauses am Freiheitweg in Derendingen zu brennen begonnen habe. Sie befinde sich zusammen mit ihrem kleinen Bruder noch in der Liegenschaft; würde diese jedoch nun umgehend verlassen.

Der Zufall wollte es, dass die Feuerwehr zur kritischen Zeit in der näheren Umgebung des Hauses eine Übung durchführte und somit rasch zur Stelle war. Die Feuerwehrleute stellten auf dem Dach des Anbaus Rauch und sich entwickelndes Feuer fest, welches sie rasch unter Kontrolle hatten.

Laut Polizeiangaben hatte die 12-Jährige den Brand um kurz nach 19.20 Uhr entdeckt, als sie es in der Stube knistern hörte und danach im Obergeschoss das ausgebrochene Feuer entdeckte.

Ohne die Nerven zu verlieren, handelte die Schülerin vorbildlich: Sie ging in das Zimmer ihres zweijährigen, schlafenden Bruders, nahm diesen aus dem Bett, lief mit ihm in die Stube im Parterre und alarmierte von dort telefonisch die Feuerwehr.

Danach rannte sie mit dem Kleinkind zu einer Nachbarsfamilie und machte diese ebenfalls auf den Brand aufmerksam. Von dort wurde schliesslich die Mutter der Kinder, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs auswärts befand, über den Vorfall informiert.

Dank dem beherzten Vorgehen des Mädchens konnten mit Sicherheit grösserer Elementarschaden sowie allenfalls Personenschaden verhindert werden, teilt die Polizei weiter mit. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Abklärungen durch die Brandermittlung.

Meistgesehen

Artboard 1