Spreitenbach

Mehrere Auffahrunfälle auf der A1: 9 Autos beschädigt – hoher Sachschaden

Auf der Autobahn A1 bei Spreitenbach kam es am Dienstagmorgen gleich zu mehreren Auffahrunfällen. Insgesamt wurden neun Autos beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 120'000 Franken.

Die Kollisionen ereigneten sich um zirka 8.30 Uhr auf der A1 in Richtung Zürich. Aufgrund der vielen Autos auf der Autobahn musste ein Mazda-Fahrer abbremsen. Der dahinter fahrende Skoda-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und prallte in das Fahrzeug. 

Hinter den beiden Autos ereigneten sich zwei weitere Auffahrkollisionen. Insgesamt kamen neun Fahrzeuge zu Schaden. Ein Autofahrer wurde leicht verletzt. 

Die Aargauer Kantonspolizei geht davon aus, dass ungenügender Abstand oder mangelnde Aufmerksamkeit zu den Unfällen geführt hat, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Der Sachschaden an den Autos und der Mittelleitplanke schätzt sie auf zirka 120'000 Franken.

Aktuelle Polizeibilder vom September:

Meistgesehen

Artboard 1